zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 19:45 Uhr

Weinfest : Federweißer, Käsespieße und Musik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Weinfest des Kaufmännischen Vereins lockte wieder viele Besucher zum Feiern. Die Gäste loben besonders die Atmosphäre und das beschauliches Ambiente.

shz.de von
erstellt am 14.Sep.2015 | 16:59 Uhr

Eine laue Spätsommernacht, süffiger Wein und gut gelaunte Gäste – was konnte es Besseres geben, als diese Kombination, um das diesjährige Weinfest in Kellinghusen wieder zum Erfolg werden zu lassen?

Am Sonnabend vom Kaufmännischen Verein in seiner 21. Ausgabe auf die Beine gestellt, tummelten sich Hunderte Menschen auf dem Marktplatz und in der Innenstadt. Auf dem oberen Marktplatz, der Hauptstraße und auf der Flaniermeile bis zum Weinhaus Tetens hatten die Helfer mit Weinlaub und Holzbuden sowie viel stimmungsvoller Beleuchtung eine besondere Atmosphäre geschaffen.

Im Zelt des Kaufmännischen Vereins stand Reimer Tetens vom gleichnamigen Weinhaus. „Ich bin zum 21. Mal dabei“, sagte er. Mit seinem Team von acht Verkäufern schenkte er 18 Sorten Wein aus, verkaufte Zwiebelkuchen und – natürlich – Federweißer. „Es macht mir immer noch viel Spaß“, sagte er.

Aufgefüllt mit Rosé-Wein hatten ihr Gläser Angelika Pump, Silke Bünz und Katja Harders. „Der Wein ist gut und die Bands gefallen mir auch“, so Harders. Musikalisch begleitet wurde das Fest auf vier Musikbühnen, wo die Bands Blaue Stunde, Owen & Casey, Jan Salander, das Duo Voices und die Kellinghusener Formation Matchboxstories für Stimmung sorgten.

Jedes Jahr dabei sind auch viele Gäste von außerhalb, so etwa Bettina Boussouf, die in einer fünfköpfigen Gruppe aus Itzehoe unterwegs war. „Der halbtrockene Rotwein ist sehr gut“, befand sie. „Wir sind alte Fans des Weinfestes. Es ist so schön beschaulich und kein Massenspektakel. Und man hat viel Zeit zum Schnacken.“

In diesem Jahr gab es erneut Rebensaft aus Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich, Süd-Afrika und Übersee. Die Weine wurden in eigens hergestellten Motto-Buden ausgeschenkt. So auch bei Antje Dethlefsen und Birte Meiferts, die Zwiebelkuchen, Käsespieße und Federweißer verkauften. „Es ist wieder einmal schön und entspannt und es sind viele fröhliche Leute unterwegs“, so Dethlefsen. Die waren so hungrig, dass der Zwiebelkuchen nach drei Stunden ausverkauft war. „Aber vom Rest haben wir noch genug“, beruhigte sie die Fans des Federweißers und der Käsespieße vom Gut Holstein.

Eine kleine Portion aus der Scampi-Pfanne gönnte sich unterdessen Katrin Petersen aus Kellinghusen, die mit ihrer Freundin Susanne Christki unterwegs war. „Wir sind erst vor fünf Monaten aus Hamburg hierher gezogen, und das Ambiente des Festes ist sehr chic“, sagte Susanne Christki. Und ihre Freundin ergänzte: „Das Essen ist sehr lecker und der Wein super.“

An „Jim’s Bar“ von der Aktion „Jugendschutz im Mittelpunkt“ bot der Kreisjugendring alkoholfreie Cocktails an, die durch ihren Geschmack und ihr Aussehen bestachen. „Alkoholfrei will heute nicht jeder“, sagte Franziska Rowedder. „Aber wir sind zufrieden, weil wir doch eine ganze Menge verkaufen.“ So ging der „Erotik Mix“ mit Schwarzer Johannisbeere besonders oft über die Theke.

Da das gastronomische Angebot, die Musik und der Wein gut angenommen wurden, sorgte Kay Sievers mit einem Team hinter den Kulissen für Nachschub. „Die Nachfrage heute ist sehr gut. Wir müssen eine Menge liefern“, sagte er.

Während die Bands ihr Bestes bei ihrer Live-Musik gaben, holte DJ Heiko Arp („HEI-Tech“) auf der Bühne vor dem Bürgerhaus alles heraus, was sein Programm hergab – von „AC/DC“ über Helene Fischer bis zu „De Höhner“. „Die Bühne ist erstmals komplett mit LEDs ausgestattet“, erklärte er. „Und die Tanzfläche war früher gefüllt als im letzten Jahr. Hier macht es jedes Mal wieder Spaß“, sagte er – während sich vor der Bühne schon die nächsten Tanzwütigen versammelten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen