Sport : Faustballer ehren Europapokal-Sieger

Die erfolgreichen Faustballer des VfL Kellinghusen.
Foto:
1 von 2
Die erfolgreichen Faustballer des VfL Kellinghusen.

Sportler wollen auch im neuen Jahr Titel gewinnen

shz.de von
05. Januar 2015, 17:13 Uhr

Eigentlich war es eine Lehrausschusssitzung des Schleswig-Holsteinischen Turnverbandes (SHTV). Doch die Veranstaltung im Vereinsheim des VfL Kellinghusen war zugleich Neujahrsempfang der Faustballabteilung – und dabei standen einige Auszeichnungen auf dem Programm.

Zunächst war es Thomas Boll, Landesfachwart der Faustballer, der die Leistungen der weiblichen U18 und der Landesauswahl mit Spielerinnen aus Kellinghusen, Hohenlockstedt, Breitenberg und Wiemersdorf würdigte. Die Faustballerinnen des VfL wurden 2014 Deutscher Meister. „Damit habt ihr den Vorjahressieg noch einmal wiederholt“, lobte Boll. Dazu wurden die Faustballerinnen Jugend-Europapokal-Sieger sowie Vierter bei der Deutschen Meisterschaft der Landesauswahlmannschaften.

Gedankt wurde aber auch allen, die sich dem Faustballsport verschrieben und sich mit viel Engagement für den Sport eingesetzt haben. „Es kommt nicht von ungefähr, dass sich unser Fachgebiet weit über die Landesgrenzen hinaus einen Namen gemacht hat“, so Boll. Zahlreiche Erfolge seien ein Beleg für die nachhaltige, ehrenamtliche Arbeit. „Aber wir dürfen und sollten uns nicht auf diesen Erfolgen ausruhen – auch 2015 wird uns allen viel abverlangen, wenn wir im Faustball keinen Stillstand haben wollen“, so Boll.

Als Vorsitzender des VfL Kellinghusen zeigte sich Detlev Rehmke beeindruckt von den Leistungen aller Faustballer. „Bleibt so erfolgreich wie im Jahr 2014“, stellte Rehmke fest. Als erste Mannschaft ehrte er gemeinsam mit Abteilungsleiter Matthias Maas die Spieler Lasse Luther, Leif Kadgien, Mats Magens-Greve, Levin Wieckhorst, Lukas Mels und Jules Knebusch (männliche U12). Sie sicherten sich bei der Deutschen Meisterschaft den Titel des Vizemeisters. Der Dank galt zudem Trainer Torbjörn Schneider und Betreuerin Lisa Maas.

Ebenfalls Vizemeister wurden mit Trainer Matthias Maas und Betreuer Christian Kadgien die U-18-Spieler Rouven Kadgien, Lucas Dobberitz, Marten Kabbe, Tjark Pichler, Thorben Schütz und Till-Julius Pietsch. Deutscher Meister wurde die männliche U16, zu der neben Rouven Kadgien und Marten Kabbe auch Tjark Pichler, Till-Julius Pietsch, Anton Durchdewald, Nico Ralfs, Jonas Biß und Hannes Brockmann sowie Trainer Christian Kadgien und Betreuer Torbjörn Schneider gehören.

Als letzte Mannschaft des VfL Kellinghusen wurde die weibliche U18 geehrt, die mit Jaqueline Böhmker, Katharina Schoodt, Lisa Maas, Helen Gloy, Nadja Zühlke, Vemke Voß und Levke Voß sowie Trainer Bernd Schneider und Betreuerin Nicole Böhmker den Deutschen Meistertitel erkämpfte.

Einen besonderen Dank aber richtete Maas an alle Helfer, die bei der Ausrichtung der deutschen Jugend-Meisterschaft im September tätig waren. Stellvertretend für alle Helfer erhielten Arne Voß, Maike Biss, Michael Gate, Christian Detlefs und in Abwesenheit von Doris Wiggers kleine Präsente.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen