zur Navigation springen

Von Eisenbahn bis Hafenanlage : Faszinierende Modellbau-Erlebniswelt

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Groß angelegte Ausstellung am Wochenende auf Wilsteraner Autohaus-Gelände. Interessantes Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

von
erstellt am 12.Feb.2014 | 12:00 Uhr

Modellbahnanlagen, Dampfmaschinen, Schiffs- und Automodelle: Am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. Februar, werden Modellbauer aus ganz Norddeutschland im Autohaus Stoldt, Dammfleth 5, eine besondere Vielfalt präsentieren. Organisiert von Thorsten Pfeiffer aus Itzehoe und Helmut Wedemeyer aus Wilster, wird Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 17 Uhr eine große Bandbreite des Modellbaus gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Die Idee zu einer Modellbau-Ausstellung in der Region reifte, nachdem Thorsten Pfeiffer und Helmut Wedemeyer gemeinsam zu Ausstellungen in Zwickau waren. „Wir sagten uns, dass es doch eigentlich Blödsinn ist, so weit zu fahren und nie zu Hause die Anlagen zu zeigen“, erzählt Helmut Wedemeyer. Zufällig kam er mit Michael Stoldt ins Gespräch darüber und über die Frage, wo eine solche Präsentation möglich wäre. Das Ergebnis: die Ausstellungshalle des Autohauses in Dammfleth. Was ursprünglich noch nicht in besonders großem Umfang geplant war, hat sich inzwischen zu einer Großausstellung in Zusammenarbeit mit dem Gewerbe- und Verkehrsverein Wilster entwickelt. Das gesamt Autohaus vom Ausstellungsraum über die Werkstatt bis hin zur Blechnerei wird am Wochenende umfunktioniert in eine besondere Erlebniswelt, die Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen faszinieren wird.

Im Bereich der Modellbahn gibt es etliche Anlagen unterschiedlicher Maßstäbe. Die Eisenbahnfreunde aus Vaale zeigen eine H0 Modulanlage nach deutschem Vorbild. Aus Hamburg kommt in der Spurweite 0e eine österreichische Schmalspuranlage. Ebenfalls aus der Hansestadt wird in 0e eine amerikanische Waldeisenbahn zu sehen sein. Die N-Bahnfreunde aus Itzehoe präsentieren Modellbahn-Betrieb im N-Maßstab auf ihrer Modulanlage. Die kleine Spur Z ist mit mehreren Kofferanlagen aus Hamburg vertreten. Die Modellbahn AG der Kaiser-Karl-Schule aus Itzehoe zeigt den Bau von Modulen. Eine LGB Bahn aus Itzehoe lädt Kinder zum Mitspielen ein.

Die IG Kaiserliche Marine stellt mit ihrer Anlage „Süderhafen“ den historischen Hafenbetrieb im Modell nach. Thorsten Pfeiffer: „Ob die preußische Eisenbahn, Schlepper, Schiffe oder Kräne, alles ist funktionsfähig.“ Sowohl Sonnabend als auch Sonntag findet jeweils um 11, 13 und 15 Uhr eine Modell-Show statt, in der alles in Betrieb gezeigt wird – bis hin zum Stapellauf eines Neubaus. Maritimes bieten auch Modellbauer des bundesweiten Arbeitskreises historischer Schiffbau, der Schiffsmodell-Club Elmshorn und Einzelaussteller. Und auch da ist an die Kinder: Sie können einfache Schiffchen bauen und diese im Wasserbecken Probe fahren lassen. Ergänzt wird der maritime Bereich am Sonntag durch Modelle von Dampfmaschinen aus Uetersen.

Ein weiteres Highlight: eine 8x10 Meter große Carrera-Rennbahn. Neben heißen Rennen auf der Rennbahn – Kinder können mitmachen – werden RC-Car-Modelle vorgeführt, bei gutem Wetter auch draußen. Wer sich stärken möchte, kann in der Cafeteria Hunger und Durst stillen.

„Für die Region ist die Ausstellung von der Größenordnung her einmalig“, sagt Thorsten Pfeiffer. Möglich gemacht durch eine ganze Reihe weiterer Sponsoren neben dem Autohaus Stoldt: Edeka Maron, Mario Mehrens, Bäckerei Balzer, Haupthoff/Obi, Bäckerei Wraage, DRK Wilster, Bettenhaus Pfeiffer, Elektro Wedemeyer, Möbelhaus Wolfsteller, Modehaus Reese.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen