Öffentliche Gebäude sollen Orange leuchten : Farbe bekennen gegen Gewalt

67404022_100626064622175_3909334229875425280_o.jpg von 10. November 2019, 17:52 Uhr

shz+ Logo
Haben eine Mischung aus Bewährtem und Neuem zusammengestellt, um auf das Thema Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen: (v.l. stehend) Marion Schink-Musfeld, Petra Paetsch-Hadenfeldt, Christine Kruse, Karin Dietrich-Olsen, Eva Schön, Gerline Böttcher-Naudiet und (vorne v.l. ) Wiebke Tischler, Natalie Nobitz, Helene Saibel und Karin Lewandowski.
Haben eine Mischung aus Bewährtem und Neuem zusammengestellt, um auf das Thema Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen: (v.l. stehend) Marion Schink-Musfeld, Petra Paetsch-Hadenfeldt, Christine Kruse, Karin Dietrich-Olsen, Eva Schön, Gerline Böttcher-Naudiet und (vorne v.l. ) Wiebke Tischler, Natalie Nobitz, Helene Saibel und Karin Lewandowski.

Das Frauennetzwerk Steinburg und die Itzehoer Soroptimisten setzen mit der Beleuchtungsaktion ein Zeichen.

Itzehoe | Es passiert oft hinter verschlossenen Türen - häusliche Gewalt. Mindestens 240 Mal allein im vergangenen Jahr wurden im Kreis Steinburg Personen geschlagen und misshandelt. „Für 2019 rechnen wir mit ähnlichen Zahlen“, betont Christine Kruse von Pro Familia, Koordinatorin des Netzwerks Kooperations- und Interventionskonzept (KIK) bei häuslicher Gewalt. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen