zur Navigation springen

Familie Pallapies spendet besonders eifrig Blut

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2016 | 11:03 Uhr

Nur knapp hat der DRK-Ortsverein Wewelsfleth sein Ziel bei der jüngsten Blutspendeaktion verfehlt. Hatte sich die Vorsitzende Gabi Umlandt anfangs mindestens 60 Blutspender gewünscht, war sie am Ende aber auch mit 52 Spendern zufrieden.

Zwei Erstspender wurden dabei mit einer „süßen Überraschung“ belohnt. Für jeden zehnten Spender gab es eine Mettwurst. Zum Aderlass waren unter anderem gleich drei Mitglieder der Familie Pallapies in die Wewelsflether Mehrzweckhalle gekommen. DRK-Schwester Martina Dahnken zapfte sowohl bei Sven Pallapies (27) und dessen Ehefrau Janina (24) als auch bei Vater Udo Pallapies (54) Blut ab. Für Udo Pallapies war dies bereits seine 96. Blutspende, Sven und Janina Pallapies lieferten ihre 15. beziehungsweise 18. Blutspende ab.

Zum Abschluss wurden alle Spender vom Helferteam des Roten Kreuzes mit lecker belegten Broten und duftendem Kaffee bewirtet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen