Falscher Neffe – Seniorin bleibt hart

23-2176987_23-54793897_1377768381.JPG von
16. November 2013, 00:31 Uhr

Die Nummer war unterdrückt und der Anruf perfide: Ein Unbekannter hat Donnerstagnachmittag versucht, eine 80-Jährige aus der Innenstadt hereinzulegen. Er gab sich als ihr Neffe aus, der in finanziellen Schwierigkeiten sei und schnellstens eine Summe im mittleren fünfstelligen Bereich benötige. Auf das Geld von seiner eigenen Bank könne er nicht warten, so der Anrufer. Dreist forderte er, die Rentnerin solle ihm die Summe vorstrecken, er zahle sie später zurück. Und er kündigte an, bald bei seiner „Tante“ vorbeizuschauen und Kuchen mitzubringen.

Doch im Verlauf des Gesprächs merkte der Mann, dass er keinen Erfolg haben würde – da wurde er laut Polizei unfreundlich. Als die Frau ihrerseits Fragen an den Anrufer richtete, die nur Familienmitglieder beantworten konnten, legte er auf. Die 80-Jährige forschte nach und stellte fest, dass ihr tatsächlicher Neffe nicht angerufen hatte. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei. Diese ermittelt wegen versuchten Betruges.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen