Falsch-Abbieger

von
16. Mai 2014, 05:00 Uhr

Morgens mit dem Auto in die Stadt – das ist kein Spaß. Eine Leserin schildert, dass sie die Edendorfer Straße in Richtung Adler nutzt. Immer noch besser als die Strecke über Tegelhörn, meint sie. Trotzdem: „Morgens pünktlich am 8 Uhr meinen Arbeitsplatz zu erreichen, ist eine richtige Herausforderung.“ Ohnehin ist schon viel Verkehr, und dann die Autofahrer an der Abzweigung in die Adolf-Rohde-Straße. Früher durften sie dort abbiegen, inzwischen nicht mehr. Dennoch versuchten einige, nach links abzubiegen, wenn die Schlange Richtung Adler zu lang sei, schildert die Leserin. Die Verbotsschilder? Egal. Und ebenso egal ist ihnen, dass sie den Verkehr aufhalten, wenn Abbiegen nicht möglich ist. Nicht sehr sozial, findet auch

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen