Radfahren in Glückstadt : „Fahrradparken“ bleibt Dauerthema

23-524748_23-66424089_1417434525.JPG von 07. September 2018, 12:38 Uhr

shz+ Logo
Wird nicht angenommen: Der Radständer beim Rathaus.
1 von 2
Wird nicht angenommen: Der Radständer beim Rathaus.

Im Bauausschuss wird weiterhin über Stellplätze für Räder im Stadtkern diskutiert.

Straßen, in denen Autos und Radfahrer gleichberechtigt fahren, heißen Fahrradstraßen. Diese haben Politiker im jüngsten Bauausschuss als Planungsauftrag beschlossen. Zunächst waren es Carl-Legien-Straße, Königsbergerstraße, Königstraße und Friedrich-Ebert-Straße. Erweitert wurde die Liste dieser Schulwege um die Gerhard-Hauptmann- und die Klaus-Groth-S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen