zur Navigation springen

Theater : Extravorstellung in Reher: „Hollywood op’n Buurnhoff“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Premiere war ruckzuck ausverkauft – sogar der Autor des Stückes war vor Ort. Jetzt gibt es in Reher eine erneute Aufführung von „Hollywood op’n Buurnhoff“.

Der Seniorennachmittag war mit 90 Personen sehr gut besucht. Die Premiere übertraf kürzlich alle Erwartungen. Der plattdeutsche Zweiakter „Hollywood op’n Buurnhoff“ lockte die Massen nach Reher. „Wir mussten die Kasse vorzeitig schließen. Es gab keine Sitzplätze mehr, und auch Stehplätze waren nicht mehr vorhanden. Sicherheit geht vor“, so Theaterboss Dennis Bornhöft. „Leider konnten dadurch einige Gäste unser Stück nicht sehen. Dafür möchten wir uns entschuldigen“, so Dennis Bornhöft. Doch die Theatergruppe Reher traf sich kurzfristig zwecks erneuter Terminabsprache. Am Mittwoch, 13. Mai, dem Tag vor Himmelfahrt, gibt es einen Zusatzauftritt der Theatergruppe.


Autor war bei Premiere selbst vor Ort


Bei der Premiere war Autor Gero Janovsky aus Dätgen selbst vor Ort. Er zeigte sich begeistert von der umjubelten Theaterpremiere.

Vorweg waren die Jugendtheatergruppe Reher unter Leitung von Silke Krawehl und die Sportgruppe „Bauch-Beine-Po“ des TSV Reher, unter der Leitung von Christiane Tabel , auf der Bühne. Sie sorgten für eine gute Stimmung im Saal.

Für die Zusatzveranstaltung bitten die Akteure um telefonische Voranmeldung beim Gasthof „Zur Post“, 04876/337, oder bei der Sparkasse in Reher, 04892/80082890. Außerdem ist eine Kartenreservierung per E-Mail möglich: Theatergruppe@kai-mohr.de. Restkarten werden, soweit vorhanden, an der Abendkasse angeboten. Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn der Aufführung um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro und geht an die Akteure. Kinder und Jugendliche haben freien Eintritt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen