Tierischer Einsatz in Itzehoe : Eule harrt zwei Tage in Kaminofen aus

shz+ Logo
Gefangen hinter der Ofenscheibe: Der Greifvogel fand keinen Ausweg.
1 von 2
Gefangen hinter der Ofenscheibe: Der Greifvogel fand keinen Ausweg.

Freiwillige Feuerwehr Itzehoe rettet Vogel aus misslicher Lage.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-62961381_23-92690853_1508754347.JPG von
21. Mai 2019, 11:46 Uhr

Itzehoe | Glück im Unglück hatte ein Eulenvogel, der sich offensichtlich den falschen Platz zum Schlafen ausgesucht hatte. Das Tier war in der Hainstraße in einen Schornstein geraten und saß fest. Die Feuerwehr Itz...

zIehtoe | Gkclü mi küglUnc hetat eni ln,leEugove red sich sfnthcfiocheli edn elancfsh zPlta zmu aShfncel sueatuhsgc ttea.h asD Trei awr ni der nißHaraste ni neein rntoihcesnS aeentrg ndu aßs set.f eiD ewrFhuree ohIetze eeetifrb ied uleE und etßnlei sei in edi tiFerie.h „utaL Angbaen erd bnhseHewaruo sßa der lgeVo odtr whlo hnsoc iezw eTag ,ets“f ibcettehr errcperFeuhrewseh nSve Wrtei.n hrcDu eni peneiF rawen eid eOebstnezrif hzcnstuä kummeasrfa oegwrned. lAs ide rfknäbrdepBame tae,fnrine ßsa sad Tier mi mBaunrern sde Osnfe enirth der ceSbehi und ktnneo onv rdot nis reieF ercgthab rw.ndee

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen