Tierischer Einsatz in Itzehoe : Eule harrt zwei Tage in Kaminofen aus

shz+ Logo
Gefangen hinter der Ofenscheibe: Der Greifvogel fand keinen Ausweg.
1 von 2
Gefangen hinter der Ofenscheibe: Der Greifvogel fand keinen Ausweg.

Freiwillige Feuerwehr Itzehoe rettet Vogel aus misslicher Lage.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
21. Mai 2019, 11:46 Uhr

Itzehoe | Glück im Unglück hatte ein Eulenvogel, der sich offensichtlich den falschen Platz zum Schlafen ausgesucht hatte. Das Tier war in der Hainstraße in einen Schornstein geraten und saß fest. Die Feuerwehr Itz...

htzoeIe | ülckG mi gküUcnl taeth nei Eglvuelneo, edr icsh ihlcofscnftieh den ascfnelh ztaPl zmu ahcelfnS tcshsuaeug hea.tt Dsa ierT war ni red arsenaHtßi ni enein rscnenShtio rngaete dun ßas .esft ieD eeuhrrFew ozehIte irbetfee ide uEle dun eiltneß eis ni ide ieterihF. „utLa gbneAan erd ahrHeueonbws ßas dre oleVg odtr olhw nhsoc ezwi gaTe t,“fse trihbeect wcrhreehuersFepre Svne Wte.rni cruDh ine eepniF enwra edi etziesfnbreO zuäsctnh kafamsmeru rdg.wneoe lsA edi kpaermbrfäenBd fr,aientne asß sad eriT im eanrnBurm des fOsne tihnre edr eiSebhc ndu knnote nov trod nsi ireeF cbrhteag rdwe.en

 

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen