Protest gegen Yara-Düngemittelhersteller : Eskalation in Brunsbüttel: Demonstranten wollen Straßensperre durchbrechen

shz+ Logo
Bisher verlief die Demonstration überwiegend friedlich.

Bisher verlief die Demonstration überwiegend friedlich.

Die Protestierenden wollten sich erneut Zugang zum Firmengelände verschaffen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
24. September 2019, 14:11 Uhr

Brunsbüttel | Die Proteste vor dem Yara-Düngemittelwerk in Brunsbüttel im Kreis Dithmarschen sind am Dienstag weiter außer Kontrolle geraten: Klimaaktivisten versuchten eine Straßensperre der Polizei zu durchbrechen, u...

utütbnerlsB | Dei orstePte ovr dme rwtgaemrtükDeiYnae-l in lsuttreBbün im sireK ahncmrhtsieD nsid ma eDtisgna tieewr uareß nKloteorl ate:rnge aiiKsaktnlivtme hruvtneesc enie Stsrnpaeßreer rde ioPzeil zu cbdeeunr,hcrh mu iene witeere aZurfth esd Werske uz rriecenh.e

Die Pleiizo tendrgä ide enoasntDetmrn cürkuz, eidba amk se uz eiRnegeanl zchinwse edn onaetenrDsmnt und ned .eemaBtn

eteBris ni erd acNht von onaMtg afu tnDaseig aewrn svAiekttin fua ads egnFiäYarrl-maneed ndegeurngien und teanht cish ordt aneetet.gtk Von edn lözwf nPernoes rewndu eßednnchiasl ebinse sngmemeofnet. strE am atriDsegmioatgvnt elißvre erd ltetez indEinggrnli sad ndäeelG. eGgen ella rensnePo uedwr nzeieAg at.sretett

 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen