zur Navigation springen

An Leukämie erkrankte Silja Paul aus Itzehoe : Es wurde ein Spender gefunden

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Typisierung für die an Leukämie erkrankte Silja Paul am Sonntag in Itzehoe soll trotzdem stattfinden.

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 18:00 Uhr

„Ich bin total überwältigt von den ganzen Unterstützungen, die ich aus ganz Deutschland und teilweise auch international erfahren darf“, sagt Silja Paul mit einem breiten Lächeln im Gesicht. „Und jetzt möchte ich meine Freude mit euch teilen: Es wurde ein passender Spender für mich gefunden.“ Auf der Facebook-Seite der Hockey-Damen vom Großflottbeker THGC aus Hamburg wurde am Mittwochabend ein Video hochgeladen, in dem die 19-Jährige sichtlich erleichtert von der guten Nachricht erzählt.

Wie berichtet, hatte das Hockey-Talent aus Itzehoe Anfang dieses Jahres zunächst eine Leukämie-Erkrankung überstanden und parallel zur Chemotherapie an der Kaiser-Karl-Schule ihr Abitur gemacht. Mittlerweile war sie auch in das Tor ihrer Hamburger Hockey-Mannschaft vom GTHGC zurückgekehrt und plante noch in diesem Jahr ihr Studium aufzunehmen. Doch vor wenigen Wochen dann der Rückschlag: Der Krebs ist zurück.

Zahlreiche Vereine organisierten daraufhin Typisierungsaktionen, der Deutsche Hockeybund engagierte sich, dazu kam Unterstützung aus den USA, England und Polen. Auch in Itzehoe stellten Freunde und Familie eine Aktion auf die Beine, die am Sonntag stattfinden wird – rund 50 freiwillige Helfer nehmen daran teil. Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag sowie zu den Gesundheitstagen am 8. Oktober erhoffen sich die Veranstalter möglichst viele Spender, sagt Organisatorin Birte Voigt. Von 13 bis 18 Uhr ist für die Aktion eine Ladenfläche im oberen Bereich des Holstein-Centers geöffnet, als Spender kommt grundsätzlich jeder im Alter zwischen 17 und 55 Jahren infrage. Zur Registrierung wird lediglich mit einem Wattestäbchen per Wangenabstrich eine Gewebeprobe genommen sowie eine Einverständniserklärung ausgefüllt.

In dem neuen Video von Silja Paul, in dem sie ihren kahlen Kopf unter einem Tuch verbirgt und am Hals, dort, wo bislang der zentrale Venenkatheter saß, ein Pflaster trägt, bittet auch sie erneut darum, sich weiter typisieren zu lassen. Einerseits steht auch ihr Spender erst zu einhundert Prozent fest, wenn die Transplantation stattgefunden hat – vor allem aber sei es wichtig, passende Spender für weitere Leukämie-Patienten zu finden. „Es gibt so viele andere Menschen auf der Welt, und ich habe so viele tolle Menschen auf der Station kennenlernen dürfen, die noch den passenden Stammzellenspender benötigen“, sagt die 19-Jährige im Facebook-Video.

Selbst durfte Silja Paul das Krankenhaus vor wenigen Tagen kurzzeitig verlassen, konnte sogar ein Hockeyspiel ihres GTHGC live mitverfolgen. Inzwischen ist sie aber zurück in der Klinik, um auf die Transplantation vorbereitet zu werden. Und dort hofft sie auch aus Itzehoe auf viele Spender. Wie sie im Video sagt: „So könnt ihr Leben retten.“

> Registrierungsaktion: Sonntag, 8. Oktober, 13 bis 18 Uhr, im Holstein-Center Itzehoe, Feldschmiedekamp 4

> Info: www.siljapaul.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen