zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. August 2017 | 16:12 Uhr

Erstmals Frau an der Spitze des Vereins

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Yvonne Steder zur Vorsitzenden des TSV gewählt

Zum ersten Mal in der fast 50-jährigen Geschichte des TSV Beidenfleth von 1968 steht eine Frau an der Spitze des Sportvereins, der sich vornehmlich dem Fußballsport verschrieben hat. Auf der Hauptversammlung wurde Yvonne Steder bei nur einer Gegenstimme zur neuen Vereinschefin gewählt. Sie ist Nachfolgerin von Michael Braun, der sich nach zehnjähriger Amtszeit nicht wieder zur Wahl stellte.

Insgesamt wurde die von 40 stimmberechtigten Mitgliedern besuchte Versammlung zu einer umfangreichen Verjüngung des Vorstandes genutzt. Während Thore Kleinke als Kassenwart, Andreas Eckelmann als Jugendfußballobmann und Andreas Lorenz als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt wurde, gab es weiteren Vorstandsämter Neubesetzungen durch jüngere Mitglieder.

Die Fußballobmänner Andreas Braun und Holger Szymanski, die nicht wieder antraten, wurden von René von Böhlen und Simon Timm abgelöst. Im Jugendfußball wurde mit Timm Pruter erstmalig ein stellvertretender Obmann gewählt. Das Amt der bisherigen Frauensportwartin Yvonne Steder übernahm Hanna Schröder-Holm.

Bürgermeister Peter Krey gratulierte allen Wieder- und Neugewählten zu ihren Ämtern und lobte die Bedeutung des Sportvereins als wichtiger Kulturträger der Gemeinde. Er sicherte dem Verein weiterhin die größtmögliche Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Michael Braun wurde von seinem Stellvertreter Hans Haack aus der Vereinsführung verabschiedet. „Du hast immer für den Verein gestanden und warst mit Herzblut für den Sportverein tätig“, stellte Hans Haack fest. „Ich bin gern euer Vorsitzender gewesen“, bestätigte der scheidende Vereinschef. Er dankte seinen Vorstandskollegen und Helfern, der Gemeinde und ihrem Bürgermeister. Vor ihm ziehe er den Hut, habe Peter Krey doch immer wieder den TSV unterstützt und neue Dinge auf den Weg gebracht. Mit Präsentkörben verabschiedete Hans Haack auch die bisherigen Fußballobmänner Andreas Braun und Holger Szymanski, die ihr Amt drei beziehungsweise vier Jahre lang bekleidet hatten.

In seinem letzten Jahresbericht bedauerte Michael Braun, dass sich die Mitgliederzahl um 13 auf 202 verringert habe. Er verwies auf Investitionen von fast 4000 Euro in die Sportplatzunterhaltung und dankte der Gemeinde und mehreren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung. Angesichts positiver Kontostände teilte Braun mit: „Der TSV Beidenfleth steht weiterhin auf einer soliden Basis.“ Er rief auch zukünftig zu aktivem Engagement für den Verein auf: „Nur wenn alle gemeinsam anpacken, wird es den TSV Beidenfleth noch viele, viele Jahre geben!“

Über das sportliche Geschehen berichteten die Obleute und Übungsleiter: Andreas Eckelmann über den Jugendfußball, Holger Szymanski über den Herren- und Frauenfußball und Yvonne Steder über die Sportgruppe „Fit & Fun“. Veranstaltungstermine sind der 16. Juli für das Beidenflether Kinderfest und die Vereins-Weihnachtsfeier am 10. Dezember.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Feb.2016 | 15:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert