zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 12:56 Uhr

Deutsch-Rock : Erstes Album aufgenommen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Itzehoer Gruppe „Timbo und Band“ präsentiert neue CD bei einem Konzert in der Lauschbar

shz.de von
erstellt am 26.Nov.2015 | 17:09 Uhr

Sie sorgen bereits seit ein paar Jahren mit ihrem erfrischenden Deutsch-Rock für Furore. Nun bringen sie nach ihrem ersten Mini-Album „Daheim“ ihr erstes richtiges Album heraus – Titel: „Von Wegen leben“. Und das wollen „Timbo & Band“ gemeinsam mit ihren Fans feiern. Am Freitag, 4. Dezember, präsentieren sie ihr erstes Album ab 20.30 Uhr live in der Lauschbar.

Die CD haben sie seit Ende des vergangenen Jahres eingespielt, die Aufnahmen machten sie in den „Elevate Studios“ in Hamburg. „Wir haben die Scheibe unter professionellen Bedingungen aufgenommen“, sagt Sänger Tim Engel. Gemeinsam mit den Band-Mitgliedern Birger Horstmann (Keyboard), Dennis Paulsen (Bass), Robin Meinert (Schlagzeug) und dem neuen Gitarristen Sascha von Alkier „Sash“ hat er dort zwei Wochen verbracht und nachts sogar dort geschlafen. Herausgekommen sind zehn Lieder, die es teils schon gab, die die Gruppe teils aber auch neu geschrieben hat. Bis auf eine Ausnahme – einen englischen Song – sind es die von der Band gewohnten deutschen Singer/Songwriter-Titel.

Einige Lieder wurden zusammen mit Gastmusikern aufgenommen. So stand für den Titel „My homeward drive“ Eric Fish, Sänger der Metal-Folk-Band „Subway to Sally“, mit im Studio. Seit drei Jahren ist die Gruppe mit Fish befreundet. 2013 haben Timbo & Band im „Knust“ in Hamburg in seinem Vorprogramm gespielt. Mit Ben Heuer war auch ein Itzehoer Musiker mit an der Aufnahme beteiligt. Er lieferte einige Einlagen mit der Mundharmonika.

Die neue CD enthält eine Mischung aus flotten und melancholischen Liedern. Die Texte sind teils gesellschaftskritisch, teils lebensbejahend. Fehlen darf natürlich nicht der Gewinnertitel „Wie wir da so treiben“, mit dem die Gruppe vor zwei Jahren beim NDR-Wettbewerb „Hammer des Nordens“ in Kiel siegte. „Den haben wir schon einmal herausgebracht, aber nun in der Neuauflage etwas aufgepeppt“, so Robin Meinert.

Mit dem fertigen Album ist die Band zufrieden, denn es stecke zu Hundertprozent ihre eigene Arbeit in der CD – vom Songwriting bis zur Fertigung. Den Silberling haben sie selbst finanziert: „Wir haben vorher drei Jahre dafür gespielt, um uns das leisten zu können“, erläutert Meinert.

Auf dem Cover von Zeichnerin Elisabeth Kliment aus Neuenbrook ist in Anlehnung an den Album Titel „Von Wegen Leben“ ein Obdachloser zu sehen. Das zwölfseitige Booklet enthält Einzelfotos, die von „NewH“ alias Daniel Rahn aus Krempe stammen.

Beim Konzert in der Lauschbar stehen auch die Gastmusiker auf der Bühne. Eric Fish wird den Abend mit seinem etwa einstündigen Solo-Programm eröffnen. Mit dem neuen Album wollen Timbo und Band im nächsten Jahr auf Tournee gehen – auch außerhalb Schleswig-Holsteins.

> Das neue Album ist ab Anfang Dezember zum Preis von 12 Euro erhältlich bei Behrens und Haltermann in Itzehoe, Kock in Krempe, Bunge in Wilster und kann unter timboundband@gmx.de bestellt werden.


> Karten für das Konzert gibt es direkt in der Lauschbar. Sie kosten im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen