zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 20:13 Uhr

Erster Schultag für 22 Abc-Schützen

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Feierliche Einschulung an der Grundschule in Wewelsfleth / Auch zwei Flüchtlingskinder sind unter den Erstklässlern

shz.de von
erstellt am 01.Sep.2015 | 12:14 Uhr

22 Abc-Schützen, darunter zwei Flüchtlingskinder aus Eritrea und Indien, sind gestern in die Schule Wewelsfleth eingeschult worden. Mit großen Schultüten und ihren mit Stolz getragenen Ranzen traten die Kinder erstmalig den Schulweg an. Dem Einschulungsgottesdienst mit Pastor Jens Siebmann in der Trinitatiskirche schloss sich das Unterhaltungsprogramm einer Feier in der Mehrzweckhalle an.

Dabei stellte Schulleiterin Ursula Preuß-Köhler das Klassenlehrer-Duo des 1. Schuljahres vor. Weil die eigentlich eingeplante Klassenlehrerin Barbara Reichardt ihren Dienst aus Krankheitsgründen nicht antreten konnte, hat jetzt Annedore Krey diese Klasse übernommen. Unterstützt wird sie von ihrer neuen Kollegin Hanna Schwartkop, die von der Schulleiterin mit einem Blumenstrauß begrüßt wurde.

Restlos begeistert zeigte sich die Schulleiterin über die starke Beteiligung nicht nur der Eltern, sondern auch zahlreicher Groß- und sogar Urgroßeltern an der Einschulungsfeier. Den Abc-Schützen gab sie den Rat, mit offenen Augen durchs Leben zu gehen, um die schönen Dinge zu erkennen und eine wunderbare Schulzeit zu erleben.

13 Kinder aus den 2. bis 4. Klassen hatten seit einem halben Jahr im Projekttheater ihrer Schule ein kleines Theaterspiel einstudiert. „Der Löwe, der nicht schreiben und lesen konnte“ zeigte auf, wie wichtig es ist, diese Fertigkeiten zu erlernen. Hier musste sich der Löwe Hilfe bei den Affen, Marienkäfern, Schlange, Papagei und Fröschen holen, um einen Liebesbrief an seine Löwin zu verfassen. Dann aber war er es, der beim Reden mit seiner Angebeteten die richtigen Worte fand. Im Theaterprojekt, zu dem sich die Kinder einmal wöchentlich treffen, werden die Grundschüler von der Lehrerin Ulrike Schmult und dem pensionierten Lehrer Wolfgang Sachse mit musikalischer Begleitung an das Theaterspiel herangeführt.

Nach der Begrüßungsfeier mit viel Gesang und Spiel erlebten die Schulanfänger ihren ersten Unterricht mit ihren Lehrerinnen. Währenddessen stand für die Erwachsenen ein Imbiss bereit, für den der Förderverein der Grundschule gesorgt hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen