zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 18:37 Uhr

Erster Schultag für 110 Kinder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Nächste Woche beginnen die Einschulungen

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2015 | 15:34 Uhr

Die Sommerferien neigen sich ihrem Ende zu. Bereits am Montag, 31. August, kehrt wieder Leben ein in die Schulen in Wilster, Wewelsfleth und St. Margarethen. Dann werden die 2. bis 4. Klassen an den Grundschulen sowie die 6. bis 10. Klassen an der Gemeinschaftsschule Wilster in den Unterricht starten.

Zwei Tage später werden am Mittwoch, 2. September, 66 Abc-Schützen in die Wolfgang-Ratke-Schule Wilster eingeschult. Die Begrüßungsfeier wird um 8.30 Uhr in der Turnhalle stattfinden. Die „Neuen“ werden auf drei erste Klassen verteilt. Klassenlehrerinnen sind Anja Hoffmann (1a), Doortje Meiforth (1b) und Kristina Gosemann (1c). Damit werden im Schuljahr 2015/16 insgesamt 215 Kinder in elf Klassen unterrichtet. Zwölf Lehrer werden im neuen Schuljahr von zwei Lehramtsanwärterinnen, Lehrkräften aus dem Förderzentrum Steinburg Südwest und einer Schulsozialarbeiterin unterstützt.

Erstmals wird an der Grundschule Wilster eine Daz-Klasse eingerichtet. Die Lehrerin Anna Krüger, die von der Grundschule St. Margarethen nach Wilster gewechselt ist, wird Migrantenkinder aus der Wilstermarsch in „Deutsch als Zweitsprache“ unterrichten.

Zwei Frauen sind mit dem Ende des letzten Schuljahres aus dem Lehrerkollegium der Wolfgang-Ratke-Schule ausgeschieden. „Antje Osenger wurde in den Ruhestand verabschiedet“, teilte Schulleiter Uwe Maaß (Foto) mit. Darüber hinaus sei der Vertretungsvertrag mit Sarah Auhage ausgelaufen. Sie wird künftig an zwei Schulen unterrichten: in der Grundschule im Fach Deutsch und in der Gemeinschaftsschule im Fach Mathematik.

„Die Sommerferien hat der Schulverband Wilstermarsch zu weiteren Investitionsmaßnahmen genutzt“, sagt Maaß. So wurde die Heizungsanlage in der Turnhalle überholt und eine Brandschutzmeldeanlage im Nebengebäude installiert.

Der Zufall wollte es so: Sowohl in St. Margarethen als auch in Wewelsfleth – an beiden Standorten der Grundschule Wilstermarsch – werden mit Beginn des neuen Schuljahres jeweils 22 Abc-Schützen eingeschult. „Es ist durchaus möglich, dass sich diese Zahl durch die Aufnahme von Flüchtlingskindern kurzfristig noch erhöhen wird“, sagte die Leiterin der Grundschule, Ursula Preuß-Köhler (Foto).

Nach dem allgemeinen Unterrichtsbeginn am Montag startet das erste Schuljahr für die Abc-Schützen in Wewelsfleth schon einen Tag später am Dienstag, 1. September, um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Trinitatiskirche. Die Einschulungsfeier schließt sich um 10.15 Uhr in der Mehrzweckhalle an, ehe die Schulanfänger in ihrem Klassenzimmer von ihrer Klassenlehrerin Barbara Reichardt begrüßt werden.

In St. Margarethen werden die Abc-Schützen am Mittwoch, 2. September, eingeschult. Ihr erster Schultag beginnt um 8.30 Uhr ebenfalls mit einem Gottesdienst in der Kirche. Um 9.15 Uhr versammeln sich die Schulanfänger, deren Eltern und Angehörige zu einer Feierstunde in der Turnhalle. Klassenlehrerin für die Neuen wird Meike Doberstein, die mit Beginn dieses Schuljahres von der Itzehoer Fehrsschule an die Grundschule St. Margarethen wechselte. Sie ersetzt die bisher dort tätige Lehrerin Anna Krüger, die nach Wilster gegangen ist.

In den Sommerferien sind in der Schule St. Margarethen die Teppichböden im Verwaltungstrakt grundlegend gereinigt und die Fußböden in den Klassenzimmern abgeschliffen und saniert worden. In Wewelsfleth standen die Verbesserung und Sanierung der Regenwasserentwässerung des Schulgeländes im Vordergrund der Arbeiten während der Sommerferien. In die neue Vorflutanbindung in der Schulstraße investierte die Gemeinde rund 170  000 Euro. Nach Abschluss der Arbeiten fand am Mittwoch die Bauabnahme statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen