zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. August 2017 | 09:36 Uhr

Erster Mast für die neue Stromtrasse steht

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der erste von insgesamt 59 Strommasten im zweiten Bauabschnitt der Westküstenleitung steht. Nach Angaben von Netzbetreiber Tennet wurde der Mast in Elpersbüttel errichtet. Er ist 60 Meter hoch. Verbaut wurden allein hier 26 Kubikmeter Beton und 65 Tonnen Stahl. Kosten für so einen Mast: rund eine viertel Million Euro. Alle 59 Masten des knapp 23 Kilometer langen Abschnitts von St. Michel zum neuen Umspannwerk in Heide-West, das seit vergangenen Dezember im Bau ist, sind zwischen 60 und 70 Meter hoch. Mit der Fertigstellung der gesamten Trasse wird Mitte nächsten Jahres gerechnet. Die Westküstenleitung gilt als eines der zentralen Infrastrukturprojekte im Land. Die insgesamt 121 Kilometer lange Stromtrasse soll künftig von Brunsbüttel bis Niebüll in Nordfriesland führen.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2017 | 10:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen