zur Navigation springen

Erster Agethorster Weihnachtsmarkt fand regen Zuspruch bei Besuchern

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 12.Dez.2013 | 05:00 Uhr

Auch in Agethorst konnte die Küche einmal kalt bleiben: Zum ersten Mal wurde auf dem Außengelände und im Eingangsbereich der Agethorster Senioren-Residenz ein Weihnachtsmarkt veranstaltet.

Nach einer Ansprache von Bürgermeister Dirk Michels, der der ersten Veranstaltung dieser Art einen guten Erfolg wünschte, machten sich die Besucher, die trotz des leider einsetzenden Nieselregens schon zahlreich den Markt bevölkerten, schon mal ein Bild von dem an 17 Ständen ausgebreiteten Angebot. Das konnte sich wirklich sehen lassen, denn von herrlich duftenden Seifen, über Weihnachtsdekoration, Kunsthandwerk, Schmuck, Handarbeiten aus Wolle bis hin zu Käsespezialitäten, war alles da, was das Herz eines Weihnachtsmarkt-Besuchers höher schlagen lässt.

Am Stand von Simone Schlüter und Tanja Bork wurde außerdem fleißig genäht, denn dort entstanden viele kleine bunte Sternenkinder aus Filz, deren Verkaufsertrag komplett der Hamburger Kinder-Hospiz-Einrichtung ,,Sternenbrücke“ gespendet werden soll. Die beiden Dozentinnen der Schenefelder VHS waren mit dem Umsatz zufrieden, wie auch die meisten anderen Anbieter. Besonders gegen Mittag hatten die Mitarbeiter der Seniorenresidenz an ihrem Stand gut zu tun. Für musikalische Abwechslung sorgten aus Hochdonn die Flötistin Conny Pahlmann und abschließend der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Schenefeld-Vaale.

Für kleine Kutschfahrten durch das Dorf hatte Gesche Malnick ihr Norwegerpferd Paardje angespannt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen