Ersatz-Läufer

von
08. August 2016, 05:00 Uhr

Morgens früh in Itzehoe: Der alte Herr joggt durch den Wald, der Herr Sohn ruht noch im Bett. Einige Zeit später, die Familie sitzt beim Wochenend-Frühstück, die morgendlichen Sport-Eskapaden des Vaters kommen zur Sprache. Und der Sohn kommentiert: „Warum hast du nicht mein Handy mitgenommen? Du hättest ein paar Kilometer für mich ablaufen können.“ Das habe er natürlich sofort verstanden, schildert der Vater: Pokémon! Wer ein Ei ausbrüten will, muss sich bewegen, und zwar nicht zu knapp. Das aber werde er auch künftig seinem Sohn selbst überlassen, sagt der Itzehoer. Und das ist sehr richtig so, findet

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen