Erlebnis: Auf den Spuren der Glückstädter Geschichte

Stadtführer Torben Matson beim Stadtrundgang.
Stadtführer Torben Matson beim Stadtrundgang.

shz.de von
29. Juli 2015, 16:41 Uhr

Fast vierhundert Jahre bewegte Geschichte liegen hinter dem Stadtdenkmal Glückstadt. „1617 vom dänischen König Christian IV. als Konkurrenz zu Hamburg gegründet, ist die beschauliche Kleinstadt heute ein beliebtes Ausflugsziel für stressgeplagte Großstädter“, sagt Annett Kautz vom Tourismusbüro. „Am besten erkunden lässt sich die Stadt zu Fuß. Ob auf eigene Faust, mit dem Audioguide oder einem der gut informierten Stadtführer, die immer die eine oder andere Geschichte zu erzählen wissen.“

In den Sommermonaten bietet die Glückstädter Touristinformation jeden Sonnabend eine öffentliche Stadtführung an. In anderthalb Stunden begeben sich Interessierte auf die Spuren des dänischen Königs und erfahren viel Spannendes über die vergangenen 398 Jahre Stadtgeschichte. Von der Stadtkirche aus geht es um 15 Uhr über den Marktplatz bis hin zum Binnenhafen.

Zusätzlich widmen sich die Erlebnisrundgänge besonderen Themen. Die Stadtführung „Die Hebamme von Glückstadt“ verbindet die fiktiven Begebenheiten aus dem Roman von Edith Beleites mit Fakten aus der Glückstädter Gründungszeit. Auf dem „Matjesgang“ stehen die maritime Geschichte der Elbestadt, die Heringsloggerei und die Weiterverarbeitung des kleinen Silberlings im Mittelpunkt.

Für Kinder von fünf bis 15 Jahren geht es beim Kinderrundgang auf eine aufregende Spurensuche durch die Glückstädter Geschichte. Sie erfahren hier, wer der Stadtgründer war und warum die Stadt den Namen Glückstadt bekommen hat. Gesprochen wird auch darüber, ob die Menschen in der Elbestadt glücklicher sind als anderswo und wie der berühmte Matjes „geangelt“ wird. „Mit viel Spaß wird gemeinsam nach den richtigen Antworten gesucht.

Die Stadtführungen finden ab einer Teilnehmerzahl von acht Personen statt. Anmeldungen werden bis einen Tag vorher entgegengenommen. Individuelle Buchungen für Gruppen sind jederzeit möglich.

Termine jeden Sonnabend im Sommer: 398 Jahre Glückstadt, historischer Stadtrundgang von zirka eineinhalb Stunden. Treffpunkt: Stadtkirche um 15 Uhr. Kosten für Erwachsene 5.50 Euro und für Kinder drei Euro. Zudem: Sonntag 19. Juli, „Die Hebamme von Glückstadt“ – Erlebnisrundgang. Treffpunkt: Stadtkirche am Marktplatz, 15 Uhr, acht Euro. Freitag, 7. August, 19 Uhr: Matjesgang – Erlebnisrundgang von zirka einer Stunde. Treffpunkt: Stadtkirche am Marktplatz. Kosten zwölf Euro inklusive Matjesbrötchen und Getränk. Sonnabend, 8. August: Auf Spurensuche- Kinderrundgang von zirka einer Stunde. Treffpunkt: Stadtkirche am Marktplatz. Kosten fünf Euro. Sonntag 16. August: Die Hebamme von Glückstadt, ein Erlebnisrundgang. Treffpunkt: Stadtkirche am Marktplatz, 15 Uhr, zirka anderthalb, acht Euro.

>Weitere Informationen gibt es bei der Glückstädter Touristinformation, Große Nübelstaße 31, oder im Internet unter www.glueckstadt-tourismus.de. Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen gerne unter 04124-93 75 85. Unter dieser Nummer kann man sich auch anmelden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen