Erfolge für musizierende Jugend

Vier von neun Teilnehmern (v. l.): Till Vogt, Paula Peters, Johanna Olde und Moritz Maaß. Foto: jat
Vier von neun Teilnehmern (v. l.): Till Vogt, Paula Peters, Johanna Olde und Moritz Maaß. Foto: jat

Avatar_shz von
14. Mai 2013, 03:59 Uhr

itzehoe | Neun Schülerinnen und Schüler des Kulturhofes hatten den Landeswettbewerb "Jugend musiziert" erreicht. Sie erreichten zweite oder dritte Plätze, qualifizierten sich damit aber nicht für den Bundeswettbewerb. Einzig Niko Dammann konnte die Jury auf der Violine so überzeugen, dass er mit dem Landessieg in den Bundeswettbewerb einzog.

"Beim Regionalwettbewerb war ich stärker aufgeregt", schilderte Paula Peters (11), die mit dem Cello teilnahm. Für sie war allerdings klar, dass sie aufgrund ihres Alters nicht weiter in den Bundeswettbewerb aufsteigen konnte - daher die entspannte Haltung. Drei Stücke solo oder als Ensemble mussten die Teilnehmer vortragen. Die Stücke mussten aus verschiedenen Epochen sein, ein langsamer Satz und ein moderner. Paula entschied sich für ein Trio von Haydn, einen Walzer von Brahms und den "Cakewalk". "Es ist aufwendig und aufregend", sagte Till Vogt, ebenfalls Cello. Die weiteren Teilnehmer aus dem Kulturhof: Johanna Olde, Moritz Maaß, Dorothea Müller-Bergh, Elias Zellmer, Pauline Neubert, Niko Dammann und Mette Jensen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen