zur Navigation springen

Nischen gefunden : Erfolg mit steigenden Kursangeboten

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Positives Geschäftsjahr für die Volkshochschule Wilster, die die Zahl der Teilnehmer weiter ausbauen kann.

Die Volkshochschule Wilster lebt mit dem Problem, dass viele andere Vereine und Verbände am Ort Aktivitäten anbieten, die anderswo zum VHS-Aufgabengebiet gehören. Dennoch habe die VHS, so betonte deren Vorsitzender Uwe Maaß während der Hauptversammlung im Hotel Busch, immer wieder Nischen gefunden und erfolgreich versucht, als regionales Bildungszentrum für Wilster und die Wilstermarsch eine große Vielfalt im Bereich der allgemeinen, beruflichen und kulturellen Weiterbildung anzubieten.

Vor allem die Kurse und Freundeskreise hätten im Geschäftsjahr 2013 erneut gezeigt, dass die VHS viele treue Nutzer habe. „Viele Kurse waren schon frühzeitig ausgebucht“, erinnerte Maaß. Nur fünf Kurse hätten abgesagt werden müssen, entweder wegen zu geringer Nachfrage oder wegen Erkrankung des Dozenten. Neue Angebote seien „durch unsere aktive und rege Geschäftsführerin Anke Rohwedder“ hinzugekommen, die immer wieder neue Ideen einbringe. Aktuelle Beispiele seien zwei Workshops wie das bereits durchgeführte Improvisationstheater und die vom 17. bis 20. April stattfindende Swing-Werkstatt. Zum Erfolg habe auch eine sehr gute und werbewirksame Aktion des Fotoclubs unter der Leitung von Harald Kestermann beigetragen, lobte der VHS-Chef.

In diesem Zusammenhang richtete Uwe Maaß seinen Dank an die Dozenten, von denen einige seit vielen Jahren die VHS-Arbeit prägten. Zum Teil in Abwesenheit ehrte er seine Ehefrau Bettina Maaß (25 Jahre Kochkurse), Inge Schiller (23 Jahre Gitarren- und Flötenkurse), Horst Langer (21 Jahre Freundeskreis Briefmarken), Sandra Meißner (16 Jahre Aquajogging), Olivia Nitsch (16 Jahre Gymnastik), Zonia Grützmacher (13 Jahre Spanischkurse), Sybille Mehlert (12 Jahre Aquajogging) und Lutz Rode (10 Jahre Spanischkurse).

Bettina Maaß hat übrigens in fast 150 Kursen die gesunde Ernährung in den Vordergrund gestellt, aber auch Wert auf regionale Gerichte sowie internationale Küche von Asien über Italien bis nach Mexiko gelegt. Noch heute leitet sie die Kochklubs für Männer seit 1995 und für Frauen seit 1999.

Die Zahlen des Geschäftsjahres 2013 erläuterte Anke Rohwedder. 15 Dozenten führten 81 Kurse durch, 14 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Teilnehmer stieg von 812 auf 924, die der Unterrichtsstunden von 1104 auf 1313. Auch finanziell war das vergangene Jahr für die VHS Wilster erfolgreich. Durch einen vierstelligen Überschuss konnte sie ihre Finanzsituation weiter verbessern. Damit war die VHS in der Lage, schon in diesem Jahr für über 5300 Euro einen neuen Brennofen für die Keramikkurse sowie Gegenstände für die Küche anzuschaffen.

Auf Antrag der Revisoren Uwe Rathjens und Heike Nagel wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Sowohl der Jahresabschluss 2013 als auch der Haushaltsplan 2014 fanden die Zustimmung der Versammlung, zu der Uwe Maaß besonders seinen Amtsvorgänger in der Leitung der Volkshochschule, Kurt John von Zydowitz, und Wilsters Bürgermeister Walter Schulz begrüßen konnte.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen