zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. August 2017 | 01:55 Uhr

Erdiger Rock und kraftvoller Gesang

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Musiker der schottischen Band „Highlander“ sind mit ihrem Biker-Rock im Kreis Steinburg fast schon alte Bekannte. Das Trio war 1993 beim Wacken Open Air und spielte im Anschluss einige Male in Hadenfeld – jetzt kehrten die Musiker nach Itzehoe zurück.

In der „Lauschbar“ ließen sie es ordentlich krachen, nicht nur instrumental, sondern auch optisch. Peter Campbell trat wie früher mit Vollbart, nur mit Fell bekleidet und einer glänzenden Axt als Bass martialisch auf. Die Band, 1985 als „Overseas“ gegründet, machte mehrere Phasen der Umbesetzung und stilistischen Neuausrichtung durch und löste sich schließlich auf – um sich einige Jahre später wieder neu zu gründen. Lediglich Gründungsmitglied und Schotte Allan Murdoch (Gitarre, Gesang) sowie Peter Campbell (Bass, Gesang) waren über (fast) die gesamte Zeit dabei und bestimmten – 2000 ganz in die Nähe Itzehoes gezogen – den Stil der Band. Die Formation hatte mit Kirk David („Lost Lovers“, „Loup Garou“) kurzfristig auch einen Sänger aus Itzehoe (2010 bis 2011).

Nach der Neugründung legte die Band ihr Album „Inneal Subhal Tìme“ vor, ein Konzeptalbum über einen Biker, der durch die Zeit springt und verschiedene Epochen der schottischen Geschichte miterlebt. In insgesamt neun Alben pendelte der Stil zwischen Hard- und Southern Rock, der Song „Biker’s Prayer“, eine Hymne für einen Motorradfahrer bei seiner Beerdigung, erzielte im Videoportal Youtube bereits 40 000 Aufrufe.

In der aktuellen Besetzung mit Jan-Peter „J.P. Thunder“ Zander am Schlagzeug bot das Trio ein Konzert mit erdigem Rocksound, jaulenden Gitarren, schwerem Schlagzeug, tiefem, hartem Bass und kraftvollem Gesang. Das begeisterte das Publikum so, dass einige vor der Bühne einen Tanz hinlegten. Auch vier Songs ihres Albums „The Adventure Of Time“ stellten sie vor, das im Februar herauskommen soll. Im Publikum freute sich der ehemalige Sänger Kirk David: „Ein schönes Konzert. Ich erkenne vieles noch von damals wieder.“ Und Allan Murdoch war schon in der Pause zufrieden: „Wir machen hier Musik, um Spaß zu haben. Das Publikum geht auch gut mit.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Jan.2014 | 13:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen