Mensch des Jahres : Enno Hafemeister: Junger Lebensretter

Lebensretter: Enno Hafemeister (16) aus Itzehoe holte einen Mann aus dem Wasser, der in die Stör gestürzt war.
Lebensretter: Enno Hafemeister (16) aus Itzehoe holte einen Mann aus dem Wasser, der in die Stör gestürzt war.

Ohne zu zögern sprang der 16-jährige Rettungsschwimmer Enno Hafemeister in voller Bekleidung ins Wasser, um einen Mann aus der Stör zu holen. Der Teenager rettete damit dem Mann das Leben.

Avatar_shz von
08. November 2013, 18:00 Uhr

Wir retten leben! Das Motto der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) verkörpert der 16-jährige Enno Hafemeister. Im April diesen Jahres rettete er einen 64-Jährigen aus der Stör. Der alkoholisierte Mann war unter der Delftorbrücke von einem Boot aus ins Wasser gestürzt. Ohne zu zögern sprang der Rettungsschwimmer, der eigentlich zu einer Fahrradtour aufgebrochen war, in voller Bekleidung ins Wasser, holte den Mann heraus und rettete ihm damit das Leben. Für seine heldenhafte Tat, die Enno selbst – ganz bescheiden – nicht als solche bezeichnen würde, überreichte ihm Ministerpräsident Torsten Albig die Rettungsmedaille am Bande. Für den jungen Lebensretter war dieser Einsatz selbstverständlich: „Ich würde es jederzeit wieder machen“, sagte er.

Gute Vorkenntnisse in Theorie und Praxis habe er durch das regelmäßige Training bei der DLRG und durch seine Rettungsschwimmerabzeichen. „Der Ernstfall war aber etwas überraschender.“ Seit zehn Jahren ist er in dem Verein aktiv. Angefangen hat er mit dem Seepferdchen, heute trainiert er zwei Mal wöchentlich auf und im Wasser. Inzwischen ist er selbst Trainer, Kampfrichter und Sanitäter – „und natürlich Rettungsschwimmer.“ Seine Kenntnisse kommen ihm auch in seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger zugute, die der sympathische Itzehoer gerade begonnen hat.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen