Engagement lohnt sich: Frank Ostmann feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Gemeinsam mit seiner Frau Sylvia, den Arbeitskollegen und Personalchef Rüdiger Bruchmann (Mitte) feierte Frank Ostmann sein 25jähriges Firmenjubiläum Foto: Kewitz
Gemeinsam mit seiner Frau Sylvia, den Arbeitskollegen und Personalchef Rüdiger Bruchmann (Mitte) feierte Frank Ostmann sein 25jähriges Firmenjubiläum Foto: Kewitz

Avatar_shz von
20. Juli 2011, 03:59 Uhr

Glückstadt | "Einen interessanten Werdegang haben sie hinter sich", sagte Rüdiger Bruchmann, Personalleiter der Firma Steinbeis anlässlich des 25-jährigen Betriebsjubiläums von Frank Ostmann.

Gemeinsam mit seinen Arbeitskollegen und seiner Frau Sylvia feierte der 47-Jährige sein Jubiläum in der Firma. Zu diesem Anlass hatten sowohl Personalleiter als auch der direkte Vorgesetzte des Jubilars, Sönke Schubert, einen intensiven Blick in die Personalakte gewagt. Dabei hatten sie herausgefunden, dass Frank Ostmann im damals beschaulichen Lüchow-Dannenberg geboren und aufgewachsen ist.

Erst seine Bundeswehrzeit führte ihn nach Glückstadt. Und weil er hier seine spätere Ehefrau Sylvia kennen lernte, wollte er auch hier arbeiten und leben. So begann er 1986 seine Laufbahn bei der damaligen Peter Temming AG. Schnell wurde aus dem Zeitvertrag eine unbefristete Anstellung, denn die Vorgesetzten hatten bereits festgestellt: Dieser junge Mann ist interessiert, engagiert und lernbereit. Diese Einstellung prägte auch seine Laufbahn in der Firma. Zunächst in der Ausrüstung tätig, arbeitete er später im Klär- und Wasserwerk und - nachdem ihn die Umstrukturierung in Zusammenhang mit der Schließung der Firma Buckeye fast den Job gekostet hätte - schließlich im Kraftwerk. Dort ist er auch heute noch tätig.

"Rund 200 Verbesserungsvorschläge haben Sie in ihrer Zeit hier in der Firma gemacht. Auch das zeigt ihr Engagement und ihre Identifikation mit der Firma", lobte Rüdiger Bruchmann noch. Dafür und für die lange Treue zur Firma gab es die Urkunde der Industrie- und Handelskammer, sowie Geschenke vom Betrieb und vom Betriebsrat, vertreten durch Jörg Behrens.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen