zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 02:07 Uhr

Eisenbahnwerk – Aufstieg und Niedergang

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 09.Mär.2016 | 17:36 Uhr

Dass ihr Ausstellungsthema so hochaktuell sein kann, das haben sich Jürgen Friese und Lutz Thieme nicht träumen lassen. Denn die Freunde der Marschbahn laden im Kulturmärz zu „Aufstieg und Niedergang des EAW“ ein. Die Marschbahnfreunde haben zahlreiche Bilder, Pläne, Zeichnungen und andere Utensilien aus verschiedenen Quellen zusammengetragen. Sie zeigen historische Bilder und aktuelle vom Abriss in den vergangenen Wochen. Zu sehen ist 119 Jahre Geschichte des Eisenbahnausbesserungswerks (EAW). Die Marschbahnfreunde laden ein in den Tagungsraum der Stadtwerke, Bahnhofstraße 1. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonnabend, 12. März, um 11 Uhr. Sie wird bis zum Sonnabend, 3. April, sonnabends und sonntags von 14 Uhr bis 17 Uhr mit Ausnahme der Osterfeiertage gezeigt.

Das Werk wurde im Jahr 2000 geschlossen. Im vergangenen Jahr kaufte eine Studentin das zehn Hektar große Areal – es soll ein Baugebiet werden. Ein Teil der Hallen wurden in den vergangenen Wochen abgerissen.

Die Glückstädter Fotografin Margarete Olschowka wird parallel zur Ausstellung aktuelle Fotos vom EAW im Treppenflur der Stadtwerke zeigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen