Standpunkt : Einfach reden

izpit
1 von 2

Der Verein Planet Alsen sollte Gespräche über den Vertrag nicht von vornherein ablehnen. Ein Kommentar.

von
22. Dezember 2015, 17:16 Uhr

Kauf ohne Konzept – damit lud sich die Stadt ein weiteres Alsen-Problem auf, und das ist bald schon zehn Jahre her. In dieser Zeit ist es nicht gelungen, das Verhältnis zum Verein Planet-Alsen zu klären oder wenigstens die Frage, ob die Ziele des Vereins auch die der Stadt sind. Der Planet hat weiter seine eigene Umlaufbahn.

Was Verein und Stadt davon haben, lässt sich mit einem Wort zusammenfassen: nichts. Aktuell gibt es drei Möglichkeiten: Weiterer Stillstand. Oder der Streit über den Vertrag wird juristisch ausgefochten. Oder man spricht einfach miteinander. Das Angebot des Bürgermeisters liegt auf dem Tisch, jetzt sollte der Verein das Richtige tun. Warum nicht über Änderungen im Vertrag reden? Abgelehnt werden können sie immer noch. Zu verlieren hat der Verein nichts – aber viel zu gewinnen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen