zur Navigation springen

Einer gegen Zwölf: Spannung beim Promi-Schach

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Logik, Fantasie, Können und Mut sind gefragt beim Prominenten-Schach. Elf Erwachsene und ein 13-Jähriger treten Sonnabend, 11. Januar, ab 14 Uhr öffentlich auf der Veranstaltungsebene im Holstein-Center gegen Spitzenspieler Egbert Hengst an. Vorher findet ab 11 Uhr Schach für jedermann mit Mitgliedern des Itzehoer Schachvereins statt.

Beim Prominenten-Schach heißt es wieder: Einer gegen Zwölf. Denn das Spannende ist, dass Egbert Hengst, Vorsitzender des Schachvereins, gleichzeitig gegen seine zwölf Gegner spielt. Er geht von Brett zu Brett und zieht. Erschwerend für ihn ist, dass er genauso viel Zeit hat wie jeder Einzelne: eine Stunde.

Mit dabei sind „alte Hasen“ wie der ehemalige Landrat Dr. Burghard Rocke, aber auch Neuzugänge wie Landrat Torsten Wendt. Am Brett sitzen wird zum ersten Mal auch Manfred Kröger (50). Der Inhaber von Tabak Flickenschild am Berliner Platz vertritt den Itzehoer Lions Club. Für die Politik tritt erstmals SPD-Ratsherr Rolf Bratzke (48) an. Sein Motto: „Schach gibt einem die Möglichkeit, seine Gedanken neu zu ordnen.“

Aus Glückstadt kommt Dr. Siegfried Hansen (50), Kreistagsabgeordneter der Piraten – genau wie Stefan Goronczy (41), Kreistagsabgeordneter der FDP, und Jurist Ulrich Kaufmann (67), der die Lions aus Glückstadt vertritt. Die beiden Letzteren waren auch im vergangenen Jahr dabei. Ebenso Dr. Klaus Kohlmann von Platen (56), Physiker am Fraunhofer-Institut und leidenschaftlicher Freizeit-Schachspieler.

Zudem treten an: Thomas Körn aus Wilster (46), der neue Leiter des Polizeibezirksreviers Itzehoe, CDU-Ratsherr Ralf Busch (57) und der NDR-Journalist Jan-Müller-Tischer (45). Die Jugend vertritt der 13-jährige Schüler Leon Meyer aus Itzehoe, der als Nachwuchstalent gilt.

Seit 2007 veranstaltet der Itzehoer Schachverein das Turnier im Holstein-Center. In diesem Jahr übernimmt Ulrich Christ die Moderation. Der Itzehoer ist begeisterter Hobbyschachspieler und hat bei der Firma Prinovis gearbeitet. Jetzt in Altersteilzeit, sucht der 60-Jährige nach neuen Aufgaben, eine davon ist ein Geschichtsstudium an der Universität in Hamburg. Für die Durchführung der Veranstaltungen sind federführend Rolf Meier und Dr. Roland Wink verantwortlich. Die Turnierliste betreut Bernd Schacht am Computer.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 06.Jan.2014 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen