zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

22. November 2017 | 22:56 Uhr

Glückstadt : Eine Nacht voller Kultur

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Konzerte, Ausstellungen, Kabarettveranstaltungen und vielfältige Aktionen an 19 verschiedenen Orten.

21 vielfältige Veranstaltungen an 19 verschiedenen Orten warten Sonnabend, 9. September, auf viele Kunstinteressierte. Die Glückstädter Kulturnacht bietet eine bunte Mischung aus Musik, spannenden Geschichten, Ausstellungen und Aktionen. Obwohl es kaum möglich sein wird, alle Veranstaltungen zu besuchen, gilt die Karte für alle Events. So kann sich jeder sein ganz persönliches Lieblingsprogramm zusammenstellen. „Bestimmt schaffe ich es auch in diesem Jahr wieder nicht, all das zu sehen, was ich mir vorgenommen habe“, bedauert Ralf Krüger, Vorsitzender vom Verkehrs- und Gewerbeverein. Als Geschäftsmann unterstützt er die Veranstaltung finanziell. „Das ist für uns eine große Hilfe, denn der Erlös aus den Eintrittskarten soll wieder unter den Veranstaltern aufgeteilt werden“, erklärt Sandra Kirbis vom Glückstadt Destination Management. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Ann-Kathrin Witzdam hat sie die Koordination der Kulturnacht übernommen. Als eigene Veranstaltung steuert die GDM einen historischen Stadtrundgang mit dem Stadtgründer Christian IV. und seiner Lebensgefährtin Wiebeke Kruse bei. Die Karten für die Kulturnacht der Erwachsenen sind zum Preis von zwölf Euro erhältlich in der Bücherstube am Fleth und der Touristinformation. Restkarten gibt es an der Abendkasse der einzelnen Veranstaltungsorte.

Bücherturm:

Als Aktion dabei ist der Babylonische Bücherturm am Markt vor Arko. Von 19 bis 21 Uhr werden die Soroptimistinnen Bücher der Besucher annehmen und zum Bücherturm aufschichten. Die Bücher werden in der Vorweihnachtszeit auf einem Bücherflohmarkt verkauft. Der Erlös kommt sozialen Projekten in Glückstadt zugute.

Konzerte:

Im Einzelnen sind in der Kulturnacht zwölf Konzerte geplant. Stadtkirche um 19.45, 21.15 und 22.45 Uhr: Konzert mit historischen Instrumenten. Am Batardeau 1 bei Almut Möller-Spiering: Wohnzimmerkonzert mit Gesang und Klavier um 21.15 und 22.45 Uhr. Wasmer Palais: „Ein Fall für Zwei – Staffel 2“: Titelmusiken aus deutschen und amerikanischen Krimiserien um 19.45 und 21.15 Uhr. Atelier Artequarium: „Susan feel good“: Gesang und Kontrabass mit Klassikern aus Jazz, Pop und Chancon um 19.45 und 22 Uhr. Musikschule: Chormusik aus aller Welt mit dem Vokalensemble um 19 und 20.30 Uhr. Bootsausrüstung Klingbeil: Jonas und Wiebke mit aktuellen Popsongs: um 20.30, 22 und 22.45 Uhr. Praxis am Burggraben (Dr. Horak): „The Remark-eble Walsinats“ um 19, 20.30 und 21.15 Uhr. Ratskeller: Rüdiger Fock Trio um 19, 20.30 und 22 Uhr. Palais für aktuelle Kunst: Bikini Jackson Ensemble um 19, 21.15 und 22.45 Uhr. Atelier Wiebke Möller am Rhin: Multi-Percussion mit Olaf Plotz und Lars Haeb um 19.45 und 22 Uhr. Molenkieker: „Sound´n Fury“ um 22 Uhr. Bar 63: Thomas Halschon und Band um 19.45 Uhr, 21.15, 22.45 Uhr. Diese Veranstaltung steht nicht im Veranstaltungsflyer.

Offene Ateliers

: Vier Ateliers öffnen ihre Türen für Besucher: Atelier Artequarium von 19 bis 23.15 Uhr: Bilder, Fotos und Objekte, High-Fish-Bar. Provianthaus Ateliers von 19 bis 23.15 Uhr: Kunstprojekt Töchter. Ateliers am Rhin von 19 bis 23.15 Uhr: Offene Ateliers bei Lore Schröder und Wiebke Möller. Atelier im Regenbogenhaus von 19 bis 23.15 Uhr: Ausstellung „Mysterium“ mit Bildern Plastiken und „Wort und Percussion“.

Lesungen:

Zwei Lesungen werden gegeben: Bücherstube am Fleth: „Wanted – Gruselgeschichten aus Schülerhand“ um 19 und 20.30 Uhr. Atelier Namenlos: Fröhlich freche „Altweibertexte“ um 19, 20.30 und 22 Uhr.

Stadtrundgänge:

Hinzu kommen drei Stadtrundgänge: 19, 20.30 und 22.45 Uhr ab Stadtkirche.

Theater und Kabarett:

Zweimal gibt es Theater und Kabarett: Stadtbücherei: Chanson-Kabarett – Ach wie mich das aufregt! um 19.45 und 21.15 Uhr. Altes Kino: Improvisierte Liebesgeschichten mit dem Duo Lamäng um 19.45, 21.15 und 22.45 Uhr.

Chill-Out:

Abschlussveranstaltung: Chill-Out im Molenkieker ab 23.15 Uhr.

Kinderkulturnnacht:

Als Besonderheit ist die Kinder-Kulturnacht im Programm vertreten. Kinder von sechs bis zehn Jahren können in der Familienbildungsstätte ihr eigenes Programm erleben mit Kochen, Basteln, Lesen und vor allem viel Spaß. Das kostet pro Kind von 18 bis 21 Uhr 4,50 Euro. Die Anmeldung für die Kinder erfolgt über die Familienbildungsstätte.

>Weitere Infos: www.glueckstadt-tourismus.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen