Eine Bereicherung

shz.de von
09. September 2016, 16:35 Uhr

Die lange Liste der Unterstützer und Förderer sollte Mut machen. Das Kulturhaus Wilster legt – auch dank seiner ebenso mutigen wie tatkräftigen Akteure – einen gelungenen Start hin. Die Zukunft hängt allerdings davon ab, wie groß die Resonanz auf das Angebot sein wird. Anton Brade und seine Mitstreiter haben wieder ein sehr ambitioniertes Programm auf die Beine gestellt. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Mittelfristig gesehen müsste es vielleicht noch ein bisschen mehr auf ein breiteres Publikum zugeschnitten sein. Auch die stärkere Einbindung vorhandener Aktivitäten macht Sinn. So oder so: Das Kulturhaus ist zweifellos eine Bereicherung für die Stadt. Hoffentlich erkennen das auch die Menschen. Es ist nur ein kleiner Schritt über die Türschwelle, aber ein großer für die Kultur.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen