zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 21:40 Uhr

„Ein Vergnügen schon für die Kleinsten“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Seit fast 40 Jahren kommt Schausteller Karl-Heinz Mack zum Wilsteraner Jahrmarkt

von
erstellt am 14.Jul.2017 | 17:24 Uhr

Für den 57 Jahre alten Schausteller Karl-Heinz Mack aus Ahrensbök ist der Wilster-Jahrmarkt seit seiner Jugendzeit etwas ganz Besonderes. „Als 18-jähriger bin ich zum ersten Mal nach Wilster gekommen“, erinnert er sich. Seit mehreren Jahren kommt er mit dem „Super-Jet“, der auch diesmal wieder auf seinem Stammplatz gegenüber von „Stückers Restaurant“ aufgebaut wurde, in die Marschenstadt.

Bis zum Start des Jahrmarktes am Freitagnachmittag wurde noch fleißig am Aufbau des „Super-Jet“ gearbeitet. Dabei kann sich Karl-Heinz Mack auf die Unterstützung seiner beiden Mitarbeiter Dirk Petersen und des aus Rumänien stammenden Benny verlassen. „Er hat in den letzten zwei Jahren schon ganz gut Deutsch gelernt“, berichtet der Chef.

Die Kinder nutzen gern dieses Rundfahrgeschäft, bei dem sie die kleinen Flugzeuge und Helikopter allein mit Hebeldruck noch oben oder nach unten bewegen können. „Ein Vergnügen schon für die Kleinsten“, erzählt Mack, der direkt von der Insel Fehmarn kommend in Wilster Station gemacht hat. Die Fahrt im „Super-Jet“ kostet 2,50 Euro. „Drei Chips gibt es für fünf und zehn Chips für zehn Euro“, weist er auf Mengenrabatte hin. Und am Familientag am Dienstag gibt es sogar zwei Fahrten für den einfachen Preis.

Seine Ehefrau Madleen (45) unterstützt ihn bei der Arbeit auf dem Rummelplatz. Beide haben sich auf dem Rendsburger Jahrmarkt kennen gelernt und damit die Liebe ihres Lebens gefunden. Auch Madleen Mack entstammt einer alten Schaustellerfamilie. Sie übernahm von ihren Eltern Uwe und Barbara Wenig die Verlosung „Jolly Joker“, die das Ehepaar Mack weiterführte. Den Betrieb hat Karl-Heinz Mack um weitere Geschäfte auf jetzt 25 Fahrzeuge ausgebaut: Neben Verlosung und „Super-Jet“ auch Imbiss- und Ausschankbetriebe sowie ein Weihnachtsmarkt-Geschäft, das nur zum Lübecker Weihnachtsmarkt in der Hansestadt aufgebaut wird.

Und die Schausteller-Tradition wird fortgesetzt. Tochter Yvonne, die übrigens in Wilster konfirmiert wurde, ist mit dem Schausteller Hans-Heinrich Dieckmann verheiratet. „Sie sind gerade mit zwei Autoscootern unterwegs zum Hamburger Dom“, berichtet Karl-Heinz Mack stolz. Seine jüngere Tochter Shirley hat erst im Februar ihren Mann Jorden Schmidt geheiratet. Das Fest wurde „ganz groß mit 400  Gästen“ im Colosseum Wilster gefeiert. Als Neuanfänger in der Selbstständigkeit sind sie auf dem Wilsteraner Jahrmarkt mit einem „Fädenziehen“ von kleinem Spielzeug in der Sonninstraße präsent.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen