zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. August 2017 | 12:52 Uhr

Ein Münchner in Itzehoe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Er ist ein großartiger Pianist, ein überzeugender Sänger, und ein begnadeter Entertainer mit ‚Belmondo-Lächeln‘“ – so kündigten die Damen vom Ladies’ Circle Itzehoe den Münchner Künstler Martin Schmitt (Foto) auf der Bühne an und versprachen dabei nicht zu viel, wie die Gäste im ausverkauften Saal des Kulturhofes immer wieder mit viel Applaus und Lachsalven bestätigten.

Sein sechster Auftritt in Itzehoe war ein voller Erfolg, er brillierte mit klug gesetzten Up-Tempo-Stücken, die die Stimmung anheizten, und zeigte sein gesangliches Können in selbstkomponierten Balladen. Schmitts neues Programm wurde durch eigene Gedichte in bayrischem Dialekt – und kleinen fränkischen Nuancen – geprägt, die seinen intelligenten Wortwitz unterstrichen.

Mit seinem Stück „Ihr seid’s einmalick“ bedankte er sich bei seinem Publikum und den Einsatz vom Ladies’ Circle.Die Präsidentin des Clubs, Constance Bartels, stellte mit ihren Damen nicht nur alle Sponsoren namentlich mit großem Dank vor, sondern auch die beiden Einrichtungen, an die der Erlös des Benefizkonzertes fließen wird: die museumspädagogische Arbeit des Wenzel-Hablik-
Museums und die Organisation der Sprachpaten.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen