zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. August 2017 | 05:51 Uhr

90. Geburtstag : Ein Leben voller Musik

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

In Anneliese Borcks langem Leben hat Musik immer eine Rolle gespielt. In ihren 90. Lebensjahren war sie über 40 Jahre lang Organistin in der Heiligen-Geist-Kirche in Wacken.

Heute feiert Annaliese Borck aus Wacken ihren 90. Geburtstag. ,,Die Jahre sind so schnell vergangen“, sagt die Jubilarin, in deren Leben die Musik und das Klavier und die Orgel im Besonderen bis heute immer eine große Rolle gespielt haben. Viele Einwohner Wackens und Umgebung kennen Annaliese Borck aus ihrer über 40-jährigen Tätigkeit als Organistin der Heiligen-Geist-Kirche, für die sie im Jahr 2006 mit einem Jubiläumsgottesdienst geehrt wurde.

,,Mein Lieblingsplatz ist auch heute noch der Stuhl am Klavier.“ Das sei schon in ihrer Heimat Plathe im Kreis Regenwalde in Hinterpommern so gewesen. Bereits mit zehn Jahren erhielt sie Klavierunterricht und durfte bereits mit 13 Jahren auf Beerdigungen spielen. ,,Morgens fuhr ich mit dem Zug zur Mittelschule, nach den Hausaufgaben half ich in der Bäckerei meiner Eltern und danach saß ich am Klavier. Das Klavierspielen hat mich im Kopf fit gehalten.“

Gerne wäre sie Klavierlehrerin geworden. ,,Doch die Zeiten waren dafür leider nicht geeignet“, blickt sie mit Bedauern zurück. Nach der mittleren Reife wurde sie in der Luftnachrichtendienststelle verpflichtet, bis sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Wilhelm aus der Heimat flüchten musste. Kurz zuvor hatte sie ihren Jugendfreund Hans-Joachim Manthey geheiratet, der nach der Hochzeit wieder an die Front musste und aus dem Krieg nicht zurückgekehrt ist. Über Rostock kam die Familie nach Vaale, wo bereits die Schwiegereltern Manthey Aufnahme gefunden hatte.

Es verging nur eine kurze Zeit, dann nahm das Klavier wieder einen großen Teil ihrer Zeit ein. Gemeinsam mit ihrem Bruder spielte sie in Vaale und den Nachbargemeinden zum Tanz auf. An einem Abende lernte sie im Gasthof Arp ihren späteren Ehemann Wilhelm Borck kennen. 1953 wurde in Wacken geheiratet. Um Arbeit zu finden, zog das Ehepaar ins Rheinland, wo Sohn Michael geboren wurde. Doch beide hatten Heimweh nach Wacken und kehrten zurück. 1959 wurde das Haus am Schäferkamp gebaut, in dem die Jubilarin heute noch wohnt. Hier wurden die Töchter Christina und Maike geboren.

,,Dann kam es zum Zusammentreffen mit dem damaligen Pastor Beuck, der jemanden für die Orgel suchte.“ Nach kurzem Zögern sagte sie zu und machte 1964 sogar ihre C-Prüfung. Gleichzeitig wurde von ihr der Kirchenchor geleitet. Da ihr Ehemann mit 60 Jahren verstarb, sind ihre Kinder und sechs Enkelkinder ihre große Freude. Gemeinsam mit ihrer Familie und langjährigen Wegbegleitern wird sie heute ihren Geburtstag feiern.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 30.Sep.2013 | 16:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen