Alte Autos : Ein Festtag für alle Oldtimerfans

Das Kremper Oldtimertreffen hat sich längst seinen Platz im Terminkalender der kleinen Marschenstadt gesichert.
1 von 3
Das Kremper Oldtimertreffen hat sich längst seinen Platz im Terminkalender der kleinen Marschenstadt gesichert.

Das sind echte Hingucker: Mehr als 100 Youngtimer sowie zahlreiche Oldtimer bilden Blickfang zwischen Burggraben und Gemeinschaftsschule in Krempe.

Zwölf Jahre ist es her, dass der Kremper Bürgerverein gemeinsam mit dem Alt-Opel-Club ein Oldtimertreffen in der kleinen Marschenstadt ins Leben rief. Längst hat sich die Veranstaltung etabliert und lockt Jahr für Jahr Hunderte Schaulustige auf das Areal zwischen Burggraben und Gemeinschaftsschule.

Vor allem Youngtimer-Freunde kamen auch gestern wieder voll auf ihre Kosten. Über 100 Vier- und Zweiräder aus den 70er und 80er Jahren konnten bestaunt werden. Doch auch die Besitzer „richtiger“ Oldtimer aus Großvaters Zeiten finden mitsamt ihrer schmucken Raritäten immer häufiger den Weg nach Krempe. „Am Anfang war es etwas zäh, doch jetzt läuft es richtig gut“, freute sich der Bürgervereins-Vorsitzende Jürgen Bahnsen angesichts der im Minutentakt eintreffenden Oldtimer.

Und Alt-Opel-Vorstand Norbert Runge hatte sichtbar seinen Spaß beim Anblick der historischen Vehikel-Ansammlung vor der malerischen Wasserturm-Kulisse. Auch das Drumherum stimmte. Ein kleiner Teile-Markt lud die Besucher des Oldtimer-Treffens zum Stöbern ein, und natürlich gab es auch wieder Stände, an denen der kleine Hunger bekämpft werden konnte. Glück hatten die Veranstalter mit dem Wetter: Statt des prognostizierten Gewitterregens konnten die Besucher trockenen Fußes durch die Oldie-Schar flanieren. Und so manch stolzer Oldtimer-Besitzer nahm sich gern die Zeit, um mit den Krempern über sein Gefährt zu fachsimpeln.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen