Brände im Kreis Steinburg : Ein Ermittler der Kripo Itzehoe berichtet, wie er Brandursachen aufspürt

23-23095872_23-101421761_1537976864.JPG von 06. August 2020, 14:47 Uhr

shz+ Logo
In Wilster brannte am 30. Mai dieses Reetdachhaus bis auf die Grundmauern nieder. Auch hier war der Brandermittler der Kripo Itzehoe im Einsatz – und trug seine übliche Dienstkleidung (Foto unten): einen dicken schnitt- und feuerfesten Anzug. In der Regel setzt er auch die Atemschutzmaske auf. Fotos: Florian Sprenger/Anna Krohn
In Wilster brannte am 30. Mai dieses Reetdachhaus bis auf die Grundmauern nieder. Auch hier war der Brandermittler der Kripo Itzehoe im Einsatz.

Puzzeln und rätseln, kramen und wühlen heißt es für den 40-Jährigen an der Brandstelle. Aber Logik und Physik zählen ebenso.

Itzehoe | „Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen“ – wenn der sh:z über Brände berichtet, steht ganz am Ende oft jener Satz. Was aber bedeutet das? Wer fährt wann dorthin? Wie geht derjenige vor? Redakteurin Anna Krohn hat mit einem Brandermittler der Kriminalpolizei Itzehoe, dessen Name im Bericht nicht genannt wird, gesprochen. Er sei „imm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen