Arbeitsunfall : Ein Brothaufen als Lebensretter

Ein Brothaufen rettete einem Mann das Leben.
Foto:
Ein Brothaufen rettete einem Mann das Leben.

Ein Mann arbeitet in Dammfleth auf dem Dach, als plötzlich der Boden unter ihm nachgibt. Doch Brot verhindert Schlimmeres.

shz.de von
24. Januar 2014, 13:22 Uhr

Dammfleth | Ein Arbeiter ist in der Gemeinde Dammfleth (Kreis Steinburg) bei Dämmungsarbeiten durch das Dach einer Lagerhalle gebrochen und auf einen drei Meter hohen Haufen aus altem Brot gefallen. Dieser dämpfte den Sechs-Meter-Sturz „erheblich“, wie die Polizei Itzehoe am Freitag mitteilte. Nach dem Sturz am Donnerstag rappelte sich der 50-Jährige auf und lief zu Fuß zum Firmenbüro, um den Unfall zu melden. Ein Rettungswagen wurde zur Sicherheit aber doch noch gerufen und brachte den Mann ins Krankenhaus. Er hatte leichte Rückenschmerzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen