Ehrungen und Spendenübergabe bei der Feuerwehr Ottenbüttel

Geehrte mit Wehrführung (von links): Wehrführer Andreas Riese, Hauke Maaß, Torben Möller, Andreas Schnock, Max Maaß, Horst Ehlers, Hans Aumann und stellvertretender Wehrführer Frank Möller.
Geehrte mit Wehrführung (von links): Wehrführer Andreas Riese, Hauke Maaß, Torben Möller, Andreas Schnock, Max Maaß, Horst Ehlers, Hans Aumann und stellvertretender Wehrführer Frank Möller.

shz.de von
16. März 2015, 17:25 Uhr

200 Jahre geehrte Mitgliedschaft, ein wiedergewählter Gruppenführer und zwei großzügige Spendenübergaben standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Feuerwehr Ottenbüttel.

Nach einem stärkenden Essen und der Begrüßung zahlreicher Gäste zog Gemeindewehrführer Andreas Riese Jahresbilanz. Neben zahlreichen Dienstabenden und Übungen mit zumeist guter Beteiligung nahmen Feuerwehrleute auch an vielen Lehrgängen des Kreises und Landes teil. Durch die Ausrichtung der alljährlichen Fahrradtour und der Gestaltung des Laternenumzuges, zusammen mit dem Feuerwehrmusikzug, sei außerdem das kulturelle Leben der Gemeinde bereichert worden.

Die Wehr verzeichnete mit nur drei Einsätzen ein recht ruhiges Jahr, allerdings forderte ein Großfeuer in einem landwirtschaftlichen Betrieb die Einsatzmannschaft 16 Stunden lang. Bei diesem Einsatz habe sich die Wehrführung auf die Mithilfe der umliegenden Wehren des Amtes verlassen können, so Riese. Zudem unterstützten die Ottenbütteler bei einem Großfeuer in einem metallverarbeitenden Betrieb in Itzehoe.

Nach den Grußworten von Bürgermeister Heinz Maaß und Amtswehrführer Thorsten Beuck, die die Arbeit und den guten Ausbildungsstand lobten, stellte sich bei den anschließenden Wahlen Tobias Freiberg als Gruppenführer wieder zu Verfügung. Er wurde einstimmig bestätigt.

Für ihre 60-jährige Mitgliedschaft wurden Hans Aumann, Horst Ehlers und Max Maß geehrt. Torben Möller und Andreas Schnock gehören seit zehn Jahren zur Wehr Ottenbüttel. Zum Feuerwehrmann wurde Hauke Maaß befördert.

Im Ausblick für das Jahr 2015 erinnerte Andreas Riese an die bevorstehende Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 4 im September diesen Jahres. „Zur erfolgreichen Absolvierung bedarf es auch einer guten Vorbereitung.“

Den krönenden Abschluss der Jahresversammlung bildete die Spendenübergabe in Höhe von je 400 Euro zur Anschaffung von Schutzhandschuhen zur technischen Hilfe. Die Spenden erhielt die Wehr von der Bürgerinitiative Ottenbüttel (BIFO) und der Sparkasse Westholstein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen