Itzehoe : Ehrung für mehr als vier Jahrzehnte Engagement

AOK-Landesdirektor Thomas Haeger (links) und AOK-Fachbereichsleiter Alf Jark (rechts) ehrten Horst Kußmann aus Itzehoe für sein herausragendes Engagement in der AOK-Selbstverwaltung. Foto: Kuschel
AOK-Landesdirektor Thomas Haeger (links) und AOK-Fachbereichsleiter Alf Jark (rechts) ehrten Horst Kußmann aus Itzehoe für sein herausragendes Engagement in der AOK-Selbstverwaltung. Foto: Kuschel

Thomas Haeger würdigte Horst Kußmanns großen Einsatz für das Solidarprinzip.

shz.de von
25. November 2018, 16:16 Uhr

Für sein langjähriges Engagement und seine Verdienste in der AOK-Selbstverwaltung wurde der Itzehoer Horst Kußmann (78) im Rahmen einer Feierstunde bei der AOK Nordwest in Kiel geehrt. Landesdirektor Thomas Haeger würdigte Kußmanns großen Einsatz für das Solidarprinzip und die soziale Selbstverwaltung.

45 Jahre lang setzte sich Kußmann als Versichertenvertreter in unterschiedlichen Gremien nicht nur für die Anliegen der AOK-Versicherten, sondern auch für die Belange der Arbeitgeber ein. Zunächst gehörte Kußmann von 1973 bis 1993 dem Vorstand der damaligen AOK für den Kreis Steinburg an. Anschließend war er unter anderem Mitglied im Regionalbeirat der damaligen AOK-Bezirksdirektion West sowie stellvertretendes Mitglied im AOK-Verwaltungsrat auf Landes-Ebene. In den Jahren 2000 bis 2005 gehörte Kußmann dem damaligen Verwaltungsrat der AOK Schleswig-Holstein in Kiel an, anschließend bis Ende letzten Jahres dem Regionalbeirat der AOK-Regionaldirektion Itzehoe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen