zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

23. August 2017 | 19:36 Uhr

Kreisschau : Ehrenpreise für Top-Kaninchen

vom
Aus der Redaktion der Glückstädter Fortuna

Große Kreisschau der Kreise Steinburg und Dithmarschen: Zahlreiche Besucher bestaunen Züchtungen

Mit über 200 Tieren verschiedener Rassen war die Kreisverbandsschau Steinburg und Dithmarschen der Rassekaninchenzüchter auch in diesem Jahr wieder gut besetzt. An insgesamt drei Tagen waren die Tiere in der großen Halle des Gemüsehofs Kühn am Neuendeich zu sehen. Am Freitag allerdings nur für die Preisrichter, die auch in diesem Jahr wieder die schwere Aufgabe hatten, die zahlreichen Preise und Pokale zu verteilen.

Der Kreiswanderpokal geht in diesem Jahr an den Ausrichter der Schau, den Verein U35 Glückstadt und Umgegend mit 961,5 Punkten. Den zweiten Platz erlangte der Itzehoe Verein mit 961 Punkten, Dritter wurde der Brunsbütteler Verein mit 960, 5 Punkte.

Am Sonnabend und Sonntag war die Schau dann für alle geöffnet, die Spaß an den schönen Tieren hatten oder einfach nur mal gucken wollten. Vor allem für Kinder war die Kaninchenschau ein tolles Erlebnis. Die vielen Kaninchen von groß bis klein und in vielen verschiedenen Färbungen boten ein buntes Bild. In einem Gehege liefen außerdem einige Meerschweinchen herum, die immer gleich von den Besuchern umringt waren. Auch Vögel in vielen Arten gab es zu sehen und auch zu kaufen.

Die Meerschweinchen und einige der Kaninchen gewannen vor allem die Herzen der Kinder, die ihre Eltern auch für die possierlichen kleinen Nager begeistern konnten. Zudem gab es ein Glücksrad und eine Verlosung. Eröffnet wurde die Schau in diesem Jahr vom stellvertretenden Kreispräsidenten Werner Schultze, der auch die Grüße des Kreispräsidenten überbrachte. Auch der Vorsitzende des ausrichtenden Vereins der Rassekaninchenzüchter für Glückstadt und Umgebung U35, Ralf Jahn, freute sich über die wieder rege Teilnahme der Bevölkerung an der Schau.

Das ganze Wochenende über riss der Besucherstrom nicht ab. Denn die Kaninchenausstellung hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Veranstaltungskalender in den Kreisen Steinburg und Dithmarschen etabliert.

Der Ehrenpreis des Kreises Steinburg wurde gestern Nachmittag im Rahmen der Veranstaltung verliehen. Er ging an Jens Ahsbahs. Der Kremper züchtet die Kaninchenrasse Alaska und gewann mit 386 Punkten. Der Ehrenpreis der Gemeinde Blomesche Wildnis ging an Manfred Claußen aus Brunsbüttel für seine Grauen Wiener, sie erlangten 386 Punkte.

Vereinsmeister wurde Heiko Carstens aus Itzehoe mit seinen Blauen Wienern, er erlangte 387, 5 Punkte.

Kyell Jacobsen aus Behringstedt hat den Landesverbandsehrenpreis der Jugend mit 384,5 Punkten für seine Thüringer bekommen.

Die Geschwister Kira und Marlon Jacobsen bekamen für die Rassen Alaska und Weiße Wiener bei je 384,0 Punkten den Kreisverbandsehrenpreis.

Jugendvereinsmeister ist Vanessa Grünberg aus Wilster mit 382 Punkten für die Kaninchenrasse Sachsen-Gold.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen