zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. August 2017 | 15:54 Uhr

Durchwachsenes Jahr für den TSV Lola

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

„Das vergangene Jahr zeigt sich für unseren Verein sehr durchwachsen, Licht und Schatten wechselten sich ab“ – mit diesen Worten umschrieb Rolf Gerhards während der Jahresversammlung des TSV Lola manch prekäre Situation; die Vereinsarbeit sei dadurch nicht erleichtert worden.

Was den Vereinsvorsitzenden offensichtlich ärgerte, waren zum einen „der lange Ausfall der Schwimmhalle“ und zum anderen „die endgültige Entscheidung, dass es keine Kapazitätsvergrößerung der Turnhalle geben wird“. Während die lange Schließung des Lehrschwimmbeckens in der Grundschule die Realisierung von Kursangeboten verhinderte, was zu Einnahmeverlusten für den Verein geführt habe, wirke sich die fehlende Hallenkapazität weiterhin negativ auf den Sportbetrieb aus.

Mit Blick auf die angespannte Kassenlage in 2015 habe der 1336 Mitglieder starke Verein „aus Verantwortung auf den TSV-Etat“ die Geldausgaben im zweiten Halbjahr „sehr stark einschränken müssen“. Dass das Lehrschwimmbecken nun wieder zur Verfügung steht, wurde von den Versammlungsteilnehmern begrüßt. „Wir haben dort zehn Kurse im Angebot“, stellte Vereinssportlehrerin Jutta Stegemann heraus. Die Einnahmen daraus, so Rolf Gerhards, würden der Vereinskasse gut tun. Und dennoch: „Prinzipiell weist unser Haushalt ein strukturelles Problem aus, so dass auf der kommenden Jahresversammlung vermutlich auch über eine Gebührenerhöhung gesprochen werden muss.“ Die letzte habe es im Jahre 2005 gegeben.

Die sportliche Seite des Clubs liest sich dagegen ganz anders. Rolf Gerhards: „Diverse Veranstaltungen und Titelgewinne bei Meisterschaften stellen den TSV als erfolgreichen Verein dar – auch dank der Ehrenamtlichkeit vieler und kompetenter Übungsleiter.“ Zu denen, die Furore gemacht hätten, zählten die Faustballer der Altersklasse U14. Unter der Leitung ihres Trainers Marcus Himmelhan sicherten sie sich die Deutsche Meisterschaft. Erfolg hatten neben anderen auch die Turner. Während sich Henning Rusch und Fynn Burych bei Landesbestenkämpfen den Sieg holten, sicherten sich Sarah Zimmernigkat, Bjarne Böge, Justus Klinkforth und Niklas Kirsten Vizemeistertitel. Von den Leichtathleten platzierten sich zehn in der Landesbestenliste. Am weitesten vorn lag Mele Wulfthüter (W12) auf Platz zwei über 75 Meter .

Aus dem Führungszirkel verabschiedet wurde Ute Pump. Sie hatte dem Vorstand 23 Jahre angehört – zunächst als Jugendvertreterin und zuletzt als Beisitzerin. Über sie sagte Rolf Gerhards: „Ihre konsequente, sachliche Vorstandsarbeit ergänzte Ute durch die wertvollen Erfahrungen aus dem Verwaltungsbereich, ihrem Beruf. Ließ es die Zeit zu, übernahm sie verantwortlich und immer freiwillig weitere Aufgaben.“ Zur Nachfolgerin von Ute Pump wählte die Versammlung Claudia Wrage.

Am Rande der Veranstaltung wurde bekannt, dass dem TSV Lola mittlerweile acht Flüchtlinge beitragsfrei angehören. Rolf Gerhards sieht das positiv: „Da tut sich etwas im Jugendbereich.“ Zuvor hatte Timo Böge, Vorsitzender im 1. FC Lola, in einem Grußwort und mit Blick auf einen jungen Eritreer in seinem Verein herausgestellt: „Wir als Vereine können der Bevölkerung zeigen, wie wertvoll wir sind.“

>Wahlen: Hans-Friedrich Süßmann (Erster stellvertretender Vorsitzender), Susanne Dührkop (Zweite stellvertretende Vorsitzende), Michael Nahrwold (Schriftwart), Petra Himmelhan und Claudia Wrage (beide Beisitzerinnen), Daniel Feuerriegel (Kassenprüfer).
>Ehrungen: Silbernadel – Christina Köster, Hans-Friedrich Süßmann, Cornelia Henningsen, Elizabeth Workman, Joachim Ehlert, John-Henry Schinkel, Hella Süßmann, Isabelle Süßmann, Bastian Lüthje, Frauke Körber, Lars Trentelmann, Oliver Szwillas, Inke Holdorf, Ines Holdorf, Christine Krause, Heiner Krause, Marie Krause, Merle de Vries, Jens Paulsen, Michaela Balke, Christine Patett, Andreas Patett und Annegret Lietzau; Goldnadel – Doris Fischer, Rolf Laue und Karl-Heinz Tamm.
>Sportabzeichen-Verleihung: Hasse Herbers (73 Jahre/38. Gold), Hans Erich Mecking (76/30. Gold), Werner Mantwill (58/29. Gold), Rolf Laue (77/17. Gold), Werner Früchting (69/8. Gold), Gert Kunze (71/2. Gold); Ralf Kirstein (49/1. Bronze).



zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 14:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert