Kreis Steinburg : Drogenfahnder finden stattliche Cannabisplantage

Bei der Durchsuchung stellen die Polizeibeamten 500 Marihuana-Pflanzen und 35 Kilo getrocknete Blüten sicher.

Bei der Durchsuchung stellen die Polizeibeamten 500 Marihuana-Pflanzen und 35 Kilo getrocknete Blüten sicher.

Auf einem alten Gehöft wurde im großen Stil angebaut. Die Drogen hatten einen Straßenverkaufswert von rund 300.000 Euro.

shz.de von
29. September 2017, 13:41 Uhr

Itzehoe | Drogenfahnder haben im Kreis Steinburg eine professionell betriebene Cannabisplantage entdeckt. Bei Durchsuchungen von drei Objekten stellten sie am Mittwoch auf einem älteren Gehöft mehr als 500 Pflanzen sowie rund 35 Kilogramm getrocknete Pflanzenblüten und Marihuana sicher, teilte die Polizei am Freitag mit. Außerdem fanden sie zwei Kilogramm verkaufsfertiges Haschisch. Ein 43 Jahre alter Hauptverdächtiger wurde festgenommen, befindet sich mittlerweile aber wieder auf freien Fuß.

In einem anderen Objekt entdeckten die Fahnder Anzeichen, die für den geplanten Aufbau einer weiteren Indoor-Plantage sprechen. Neben dem Rauschgift stellten sie weitere Beweismittel sowie Gerätschaften sicher. Der 43-Jährige muss sich nun wegen der unerlaubten Herstellung und des Handels mit Betäubungsmitteln „in nicht geringer Menge“ verantworten. Dafür drohen ihm bis zu 15 Jahre Haft. Die sichergestellten Drogen hatten einen Straßenverkaufswert von mehr als 300.000 Euro.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert