zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

16. Dezember 2017 | 12:46 Uhr

DRK Wilster-Land ehrt langjährige Mitglieder

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 09.Dez.2015 | 00:36 Uhr

Annelene Beimgraben begrüßte zur vorweihnachtlichen Feier im vollbesetzten Saal des Landgastauses „Zum Dückerstieg“ Pastorin Telse Möller-Göttsche und die Bürgermeister der zugehörigen Gemeinden. Zum DRK-Ortsverband Wilster-Land gehören Dammfleth, Nortorf, Stördorf, Landrecht, Aebtissinwisch und Neuendorf-Sachsenbande. Während einer gemütlichen Kaffeetafel sorgten Inge Wachs, Gaby Rave, Sigrid von Horsten und Inge Kracht für den musikalischen Rahmen.

Gemeinsam mit dem DRK-Kreisvorsitzenden Rolf Schamerowski nahm Annelene Beimgraben die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Die Vorsitzende überreichte eine Ehrennadel, Urkunde und einen großen Blumenstrauß an Helga Karstens, die bereits 50 Jahre dem Ortsverein angehört und seit 40 Jahren im Vorstand mit der Schriftführung betraut ist. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft nahmen Magdalene Asmus, Telse Wirtz, Inge Holler und Gerda Lucht Nadel und Urkunden entgegen. Erika Halmschlag, Ilse Prüß, Margrit Prüß und Renate Ewers gehören dem Verein jeweils 40 Jahre an, konnten aber nicht an der Adventsfeier teilnehmen und bekommen ihre Ehrung anderweitig überreicht.

Annelene Beimgraben dankte ihren Bezirksdamen für den Adventsschmuck im Saal und ihre Unterstützung bei den Blutspendeterminen, wie auch den Bürgermeistern dafür, dass sie die Räume in den Gemeinden zur Verfügung stellen. Telse Möller-Göttsche führte aus, dass neben den Heiligen Barbara und Nikolaus auch dem Heiligen Ambrosius am 7. Dezember gedacht werde. Die diesjährige Siegerin des Schöler lest Platt-Wettbewerbs, Michelle Averhoff, las eine Geschichte mit pädagogischem Auftrag, und als besondere Überraschung besuchte der Nikolaus mit fünf kleinen Engelchen die Adventsfeier. Nachdem sie mit Gedichten und Gesang für Freude gesorgt hatten, sagte Manfred Boll (Nortorf) für seine Amtskollegen ein Gedicht auf und auch einige Gäste trauten sich, bevor das Beidenflether Dörpstheater mit dem Einakter „In Lindenkrog“ für Unterhaltung sorgte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen