Drei Stunden Vollsperrung auf der B 5

wz21fwimg_4893

shz.de von
20. Januar 2016, 12:10 Uhr

Die glatte Fahrbahn auf dem Beschleunigungsstreifen der Auffahrt zur B 5 in Höhe der Rehbrücke wurde einer 40 Jahre alten Autofahrerin aus Eddelak zum Verhängnis. Sie geriet mit ihrem Wagen ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Wagen aus Brunsbüttel. Die 40-Jährige kam in ein Krankenhaus, die Beifahrerin des Unfallgegners erlitt ein Schleudertrauma. Weil sich größere Mengen Benzin und Öl über die Fahrbahn verteilt hatten, hatte ein gutes Dutzend Feuerwehrleute aus Dammfleth und Wilster alle Hände voll zu tun. Die Bundesstraße musste an dem späten Dienstag Nachmittag in dem Abschnitt für fast drei Stunden voll gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Polizei bezifferte ihn auf 27  000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen