zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. August 2017 | 11:06 Uhr

Doppel-Geburtstag bei der Kremper Wehr

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Gleich zwei runde Jubiläen feierte die Kremper Feuerwehr am Sonnabend. Zum einen ihr 130-jähriges Bestehen, und zum anderen den 30. Geburtstag der Jugendwehr. Los ging es am Vormittag mit einer Feierstunde in der Feuerwache am Burggraben. Unter anderem unterstrichen Amtsvorsteher Harm Früchtenicht und Krempes Bürgermeister Volker Haack in ihren Grußworten die Bedeutung der ehrenamtlichen Brandbekämpfer für Stadt und Region. Für den guten Ton sorgte die Kremper Stadtkapelle.

„Ganz nebenbei“ wurde der feierliche Rahmen für Ehrungen genutzt. Patrik Ehart und Andreas Luth bekamen die Leistungsspange in Bronze überreicht, und Christian Runde, Eckard Wenck und Rainer Luth wurden für 30 Jahre Zugehörigkeit zur Wehr und als Gründungsmitglieder der Jugendwehr ausgezeichnet.

Gleich nach dem Festakt ging es rund um das Gerätehaus mit einem Tag der offenen Tür weiter. Leider spielte das Wetter nicht recht mit. Regen und kühle Temperaturen hielten viele Gäste vom Kommen ab. Wer Wind und Wetter trotzte, konnte alte und neue Einsatzwagen bewundern, Vorführungen der Kameraden beobachten, und das Können einer Rettungshundestaffel aus Hamburg-Eimsbüttel bestaunen. Für den Nachwuchs waren Wasserspiele und eine Riesen-Rutsche im Angebot.

Natürlich wurde auch an das leibliche Wohl gedacht. „All das ist nur möglich, weil wir auf große Sponsorenunterstützung bauen konnten“, bedankte sich Krempes Wehrführer Christian Runge bei allen Helfern und Geldgebern.

zur Startseite

von
erstellt am 31.Aug.2014 | 11:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen