zur Navigation springen

Diskussion über „Wir schaffen das“ im Heimatmuseum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 04.Nov.2015 | 12:16 Uhr

Für sein nächstes Treffen am Montag, 9. November, hat sich der „Politische Club“ der Volkshochschule Brunsbüttel (VHS) abermals den Zustrom von Flüchtlingen und Migranten nach Europa und insbesondere nach Deutschland als Thema vorgenommen. Ist das Kanzlerinnenwort zutreffend: „Wir schaffen das“? Sind Situationen denkbar, in denen wir „das“ nicht mehr schaffen? Was heißt das überhaupt: Was genau sollen und wollen wir denn schaffen? Was ist von Lösungen wie Transitzonen und Einreisezentren, wie sie aktuell diskutiert werden, zu halten? Welche Auswirkungen hat die Flüchtlingskrise auf die europäische Einheit und auf die deutsche Politik? Worum geht es bei der erwogenen Verfassungsklage der CSU? Sind der soziale Frieden und die innere Sicherheit in Deutschland gefährdet? Werden die Zuwanderer Deutschland verändern – und wie? Um diese und andere Fragen vor allem aus dem Publikum geht es an diesem Abend. VHS-Leiterin Elke Schmidt-Wessel wird in die Thematik einführen, bevor in gewohnter Weise sachbezogen diskutiert werden soll. Die Veranstaltung im Heimatmuseum in Brunsbüttel-Ort, Markt 4, beginnt um 19 Uhr. Die Teilnahme steht jedermann offen und ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen