Dieter Gäthje neuer Amtsvorsteher

Dieter Gäthje verabschiedet Reimer Borchers, der den Vorsitz die letzten fünf Monate inne hatte.
1 von 2
Dieter Gäthje verabschiedet Reimer Borchers, der den Vorsitz die letzten fünf Monate inne hatte.

Kudens Bürgermeister im Amtsausschuss Burg-St. Michaelisdonn einhellig gewählt

shz.de von
07. August 2013, 03:59 Uhr

Burg-St. Michaelisdonn | Seine letzte Handlung als amtierender Vorsteher des Amtes Burg-St. Michaelisdonn: Reimer Borchers eröffnete die konstituierende Sitzung des Amtsausschusses. Nach den Kommunalwahlen im Mai galt es, den Vorsitz in diesem Gremium neu zu besetzen. Borchers (Eddelak) stand fünf Monate lang an der Spitze des Amtsausschusses nach dem plötzlichen Tod dessen Vorstehers Hans-Peter Reimers aus Großenrade. Neuer Mann in der Spitze ist Dieter Gäthje, Bürgermeister in Kuden.

Nachdem das älteste Mitglied des Amtsausschusses, der 79-jährige Willy Schmidt aus Hochdonn, die Sitzungsleitung übernommen hatte, wählten die 24 Amtsausschussmitglieder einstimmig Dieter Gäthje zum neuen Amtsvorsteher. Ihm stehen als erster Stellvertreter Heino Roßmann aus Averlak und als zweiter Stellvertreter der St. Michler Joachim Rohde zur Seite. Nach der Vereidigung ließ Dieter Gäthje als seine erste Amtstat die Mitglieder und Stellverteter der ständigen Ausschüsse wählen.

Nach so vielen Personalien stieg der Amtsausschuss in die politische Arbeit ein. So ging es um Zuschüsse für Jugenderholungsmaßnahmen und Klassenfahrten. Die Mitglieder stimmten einer Vorlage des Finanzausschusses zu, nach der pro Teilnehmer und Tag ein Zuschuss von drei Euro für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren gewährt wird. Anträge für 2013 müssen bis zum 30. September eingereicht werden.

Bei der Sanierung des Sporthallenbodens der Gemeinschaftsschule am Hamberg in Burg kam es zu unvorhersehbaren Ausgaben durch Nachtragsarbeiten. Diese wurden rückwirkend bewilligt. "Wir liegen mit zirka 147 000 Euro gut im Rahmen der bereit gestellten Mittel", so Reimer Borchers. In einer vorangegangenen nichtöffentlichen Sitzung wurde beschlossen, für die Gemeinschaftsschule Megaphone anzuschaffen. Außerdem sollen die Kopiersysteme für die Schulen und das Amt neu ausgeschrieben und ein Zuschuss zum Handballaußenfeld der Schule in St. Michaelisdonn gewährt werden.

In den Finanz- und Schulausschuss wurden als Mitglieder Walter Krotzek, Elke Goehlke-Kollhorst, Reimer Borchers, Dirk Krohn, Claus-Uwe Schwieger, Heino Roßmann, Uwe Bohlmann, Holger Jürgens und Peter Kaiser gewählt. Und dem Wirtschaftsausschuss wurden gehören folgende Mitglieder an: Rolf Ladwig, Hans-Henning Beeck, Friedel Elsner, Gerd Raabe, Hermann Puck, Karl-Heinz Reiche, Joachim Rohde, Eggert Braasch und Sven Rubarth gewählt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen