Zeltlager am Stocksee : „Dieses Jahr war einfach besonders geil“

See im Dauerbetrieb: Baden gehörte zur Lieblingsbeschäftigung vieler Zeltlager-Teilnehmer.
See im Dauerbetrieb: Baden gehörte zur Lieblingsbeschäftigung vieler Zeltlager-Teilnehmer.

156 Kinder ließen sich in diesem Jahr das Ferienlager des SC Itzehoe nicht entgehen.

shz.de von
24. August 2018, 14:52 Uhr

Nach einem ganzen Jahr warten, ging es nun endlich wieder los: 156 Kinder zwischen sieben und 16 Jahren stiegen in die Busse zum Zeltlager am Stocksee des Sport-Club Itzehoe (SCI). Bereits im Januar waren alle Plätze ausgebucht, doch die Warteliste war noch lang. Über diesen großen Zuspruch freut sich Louis Mattke, der mit Bent Freiwald zum ersten Mal neben Torben Rademacher zur Lagerleitung gehörte, ganz besonders: „Wir haben viel richtig gemacht in den letzten Jahren. Wir wussten aber auch: Die Kids erwarten jetzt zwei Wochen Action.“

Und die bekamen sie: Neben dem erfahrenen Kern fuhren auch neun neue Betreuer mit viel Energie und neuen Ideen mit an den Stocksee, außerdem gingen eine Menge neuer Events an den Start. Die „Familiade“ wurde zur Freude der Kids nach knapp 15 Jahren wieder Teil des Lagerlebens, ein Bubble-Soccer vom Landessportverbund wurde aufgebaut und neue Turniere wie das des skandinavischen Geschicklichkeitsspiels Klask wurden ins Leben gerufen.

Nach dem ersten Kennenlernen, der Beach-Disco und der Waldrallye, war das Eis schnell gebrochen. Bei mehr als 30 Grad in der ersten Woche war der See im Dauerbetrieb – kurz in die Sonne und zurück ins kalte Nass. Dementsprechend groß war der Ansturm beim Arschbombencontest oder beim Schwimmen um die Stocksee-Insel. In der Schwarzlicht-Disco zur Hälfte der Lagerzeit kündigte DJ Rademacher mehrfach den letzten Song an – und spielte doch noch weiter, die Kids feierten bis in die Nacht hinein.

Zwei Momente werden Bent Freiwald besonders in Erinnerung bleiben: Im Hansapark sang auf einmal das ganze Kettenkarussell „Stocksee ist nur einmal im Jahr“ und am letzten Abend bedankten sich die ältesten Mädchen bei jedem Betreuer persönlich, vor den anderen Kindern. „Die harmonische Stimmung war bei den Kindern und den 25 Betreuern nicht zu übersehen. So etwas habe ich selten erlebt“, schwärmt er. Das finden auch die Teilnehmer: „Dieses Jahr war einfach besonders, besonders geil“, sagt Josephine Timm, die schon seit acht Jahren zum Stocksee fährt.

Auch für das kommende Jahr steht der Termin schon fest: Zum 60-jährigen Stocksee-Jubiläum fährt der SCI vom 29. Juni bis zum 12. Juli 2019 ins Zeltlager. Torben Rademacher freut sich jetzt schon: „Zum Jubiläum werden wir uns Einiges einfallen lassen. Wir stecken praktisch schon in den Vorbereitungen.“

Um sich einen sicheren Platz für die Fahrt 2019 zu sichern, gibt es eine Frühbucherliste. Doch auch dort ist Eile geboten, 90 Plätze sind bereits reserviert. Wer einen Platz sichern möchte, schickt einfach eine E-Mail mit den persönlichen Daten des Kindes an schwarz@sport-club-itzehoe.de. Weitere Infos unter www.sci-zeltlager.de oder auf Facebook „SCI Zeltlager am Stocksee“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen