zur Navigation springen

Diebstahl beim Pastor – Fahrrad für Flüchtlinge weg

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Eigentlich wollte die Münsterdorferin Maren Schümann ihr Fahrrad einer Flüchtlingsfamilie schenken, doch dann wurde es einfach gestohlen. Das Fahrrad war auf dem Grundstück der evangelischen Kirchengemeinde, an der Tür zum Gemeindebüro, abgestellt und Pastor Ralf Greßmann in Kenntnis gesetzt worden. Doch als er das willkommene Geschenk mitnehmen wollte, war es verschwunden – offenbar gestohlen.

Maren Schümann kann es nicht fassen: „Angesichts der Flüchtlinge, die Schleswig-Holstein – endlich – aufnimmt, und der Tatsache, dass auch in Münsterdorf eine Flüchtlingsfamilie mit einem Kind unsere Hilfe braucht, hat mich dieses Ereignis maßlos wütend und traurig über unsere Mitmenschen gemacht.“

Glücklicherweise konnte der Münsterdorfer Flüchtlingsfamilie dann doch noch geholfen werden. Wie Pastor Greßmann mitteilt, hat sich eine Mitarbeiterin des evangelischen Kindergartens spontan bereit erklärt, ihr eigenes Fahrrad zu spenden. Maren Schümann freut sich zwar über diese Wendung, hofft aber dennoch, dass sich das verschwundene Rad anfindet oder es derjenige, der es mitgenommen hat, dort wieder hinstellt. Das Damenfahrrad ist rot lackiert, hat einen tiefen Einstieg und einen festen Korb. Es verfügt über zwei Vorderrad-Bremsen und eine Siebengang-Schaltung.

Die Münsterdorferin weiß, wie sehr sich viele Flüchtlinge im Kreis Steinburg über ein Fahrrad freuen würden: Beispielsweise für Behördengängen in die Kreisstadt oder auch um zu den Itzehoer Sprachkursen zu kommen. Denn, wer keine andere Möglichkeit hat muss sonst zu Fuß gehen – auch aus entfernten Gemeinden.

> Die Arbeiterwohlfahrt und die Awo-Sozialkaufhäuser nehmen Fahrräder an, arbeiten sie auf und geben sie weiter.

Infos unter: www.awo-steinburg.de

zur Startseite

von
erstellt am 04.Aug.2015 | 16:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen