zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. Oktober 2017 | 13:12 Uhr

Die gute Seele beim Blutspenden

vom

Ingrid Gravert engagiert sich seit 50 Jahren bei den DRK-Terminen

shz.de von
erstellt am 13.Mai.2013 | 10:02 Uhr

Brokstedt | Seit 50 Jahren ehrenamtlich beim DRK Brokstedt engagiert ist die gebürtige Brokstedterin Ingrid Gravert, die jetzt in Quarnstedt lebt. Für dieses langjährige Engagement wurde sie jetzt beim 125. Blutspendetermin gleich mehrfach geehrt.

Angefangen hat alles 1963, als die damals 23-jährige Ingrid Gravert (geborene Lüders) um Unterstützung bei den Blutspendeterminen gebeten wurde. "Ich mach das mal", sagte sie sich - und blieb dabei. Zuerst in der Alten Schule (jetzige Kindertagesstätte), danach im ehemaligen Lokal Stanis und seit 1967 in der Grundschule Brokstedt. Gespendet wurde zunächst nur zweimal im Jahr und es kamen so um die 60 Spender je Termin. "Da gab es noch nicht so schöne Pritschen zum Liegen", erinnert sie sich. Auch wurde zuerst noch die Uhrzeit mit Kreide auf die Schuhsohlen geschrieben, damit überwacht werden konnte, wann die Spender wieder aufstehen dürfen. Die Erfassung erfolgte anfangs noch von Hand auf Karteikarten, dann mit der Schreibmaschine und nun geht Ingrid Gravert wie selbstverständlich mit Laptop und Scanner um. "Manche Spender kenne ich als kleines Kind vom Sport (sie war Übungsleiterin) und nun kommen sie hier zum Spenden", freut sich die Geehrte.

Vom DRK Blutspendedienst Nord-Ost aus Lütjensee hatte Michael Lozek, Referent für Öffentlichkeitsarbeit, einen Rosenstamm mitgebracht, und der DRK-Ortsverein beschenkte sie mit Nostalgierosen. Außerdem hatte sich das Team um Elsabe Schnoor noch etwas Besonderes ausgedacht: In einem gebundenen Buch würdigten Spender, Freunde, Weggefährten und Amtspersonen das Engagement.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen