zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

11. Dezember 2017 | 03:50 Uhr

„Die große Freude geht unter die Haut“

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Fast 200 Geschenke für bedürftige Kinder: Round Table 43 Itzehoe und HypoVereinsbank haben viel zu verteilen

Liebevoll verpackt liegen die Geschenke in langen Reihen auf dem Flur. Viel zu ordnen für die Helfer in der HypoVereinsbank in der Breiten Straße: Bei der Weihnachtspäckchen-Aktion, die der Service-Club Round Table 43 Itzehoe mit dem Geldinstitut zum siebten Mal veranstaltet, sind fast 200 Geschenke für bedürftige Kinder zusammengekommen.

Nun geht es ans Verteilen an zehn Einrichtungen wie Kindergärten und Grundschulen in Itzehoe, Hohenlockstedt und Kellinghusen. Eile ist geboten, denn bis zum morgigen Ferienbeginn müssen alle Geschenkpakete ihren Adressaten erreicht haben. Zuvor hatten die Kinder ihre Wünsche aufgeschrieben, die an einem Wunschbaum am Eingang der Bank aufgehängt wurden. „Viele Itzehoer fragten schon Wochen vorher, wann es denn endlich los geht, darunter auch viele Nichtkunden“, sagt Philipp Schröder, Präsident des Round Table. Die Kunden konnten einen Zettel abnehmen, den darauf vermerkten Wunsch eines Kindes im Wert von etwa 20 Euro erfüllen und das Geschenk weihnachtlich verpacken. Mehr als 130 Kunden machten mit, kauften ein Geschenk – „teilweise sind sie extra dafür nach Hamburg gefahren“, so Patrick Storm, der bei der HypoVereinsbank für das Projekt verantwortlich ist. 50 Geschenke besorgte das Unternehmen, jeder Wunsch, der am Baum hängen blieb, wurde dann vom Round Table erfüllt.

Neben Malsachen oder praktischen Dingen wie warmen Pullovern für den Winter wünschten sich die Kinder hauptsächlich Spielsachen: Autos, Playmobil-Ritter und Star-Wars-Figuren waren ebenso dabei wie Puppen, Bücher, Puzzle oder ein Experimentierbaukasten. Anonym werden die Geschenke verteilt, der Datenschutz sei gewahrt, sagt Storm, dem dieser Teil besonders Spaß macht: „Die Rückmeldungen sind klasse. Die große Freude geht unter die Haut.“


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen